Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutsche Unternehmen sind jetzt zu nachsichtig, um zu investieren – Umfrage

Am 25. Oktober 2021 fährt ein Personenzug durch den Äther des Frankfurter Bankenviertels. REUTERS / Kai Pfaffenbach / Aktenfoto

Melden Sie sich jetzt für unbegrenzten kostenlosen Zugang zu reuters.com an

Berlin, Nov. 29 – Trotz der notwendigen Maßnahmen zur Umstellung auf eine grünere Wirtschaft sinkt das Investitionsinteresse deutscher Unternehmen laut einer Umfrage des Handelsblatts und des DIHK.

Besonders träge sind kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Nur 35 % der Industrieunternehmen planen derzeit Investitionen, gegenüber 37 % zu Jahresbeginn. 30% der Unternehmen mit weniger als 200 Mitarbeitern wollen zu Jahresbeginn 33% investieren.

Im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Infektion, werden laut DIHK 90 Prozent der Kosten in Ausrüstung investiert.

Melden Sie sich jetzt für unbegrenzten kostenlosen Zugang zu reuters.com an

Und laut DIHK will jedes zehnte Unternehmen Klimaschutzinvestitionen verschieben.

Die Dreier-Koalition, die nächste Woche in der neuen deutschen Regierung antreten soll, hofft, mit der staatlichen Förderbank KfW und dem Steuerschreiben den grünen Wandel zu beschleunigen. Das reicht laut DIHK-Präsident Peter Adrian nicht.

„Industrieunternehmen brauchen viel mehr Anreize, den Wandel zu gestalten“, zitiert ihn das Handelsblatt.

Melden Sie sich jetzt für unbegrenzten kostenlosen Zugang zu reuters.com an

Bericht von Birkit Midwollen von Sarah Marsh, herausgegeben von Angus Maxwan

Unsere Standards: Trust-Prinzipien von Thomson Reuters.

Siehe auch  Deutschland beobachtet eine langsame Abgabe von COVID-19-Impfstoffen