Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Laut Capcom gibt es noch keine Pläne, den Code von Resident Evil neu zu erstellen

Die Resident Evil-Serie hat in den letzten Jahren eine enorme Neubefragung (oder wie wäre es mit REvival?) Mit vielen neuen großen Einträgen und Remakes erlebt.

Mit den jüngsten Veröffentlichungen 2, 3 und 4 in den Büchern hoffen einige RE-Fans auf ein Remake von Resident Evil: Code Veronica. Laut Capcom gibt es derzeit keine Pläne, den Dreamcast-Titel aus dem Jahr 2000 zu reproduzieren.

Im Gespräch mit verrauschte PixelDer Produzent von Resident Evil 4, Yoshiaki Hirabayashi, sagte, Capcoms derzeitiger Fokus liege derzeit auf Resident Evil 4, aber wenn sich die „Gelegenheit“ ergebe, werde das Unternehmen Code Veronica neu machen.

Code Veronica wurde ursprünglich im Jahr 2000 auf Sega Dreamcast veröffentlicht. Später wurde es auf PlayStation 2 und GameCube portiert und sah eine HD-Veröffentlichung auf PS3 und Xbox 360.

Das Spiel folgt Claire Redfield aus Resident Evil 2 und Chris Redfield aus dem ursprünglichen Resident Evil. Wir waren in unserer ursprünglichen Rezension Fans des Spiels, aber wir erwähnten alternde Elemente in jedem nachfolgenden Remaster, was das Spiel von Grund auf zu einem großartigen Kandidaten für ein Remaster macht.

Capcoms moderne Ära der Remakes begann mit dem Resident Evil 2-Remake im Jahr 2019, und Resident Evil 3 folgte kurz darauf im Jahr 2020. Beide Spiele erhielten in unseren Bewertungen erstaunliche Noten. Resident Evil 4 erscheint am 24. März für PS5, PS4, Xbox Series und PC.

Logan Plant ist ein freiberuflicher Autor für IGN, der über Neuigkeiten und Unterhaltung zu Videospielen berichtet. Er verfügt über mehr als sechs Jahre Erfahrung in der Gaming-Branche mit Nebentätigkeiten bei IGN, Nintendo Wire, Switch Player Magazine und Lifewire. Sie finden ihn auf Twitter @LoganJPlant.