Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Das Tetros der WHO hat zum zweiten Mal deutsche Unterstützung gewonnen

Der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tetros Adanam Caprais, nimmt an einer Pressekonferenz der Genfer Reportervereinigung der Vereinten Nationen (ACANU) im WHO-Hauptquartier in Genf, Schweiz, inmitten des durch das neuartige Coronavirus verursachten COVID-19-Ausbruchs teil. 2020. REUTERS / File Photo via Fabrice Coffrini / Pool

BERLIN, 21. September (Reuters) – Bundesgesundheitsminister Jens Spann hat zum zweiten Mal den Präsidenten der Weltgesundheitsorganisation, Tetros Adanom Capreius, unterstützt und andere Länder aufgefordert, den ehemaligen äthiopischen Gesundheitsminister noch in dieser Woche vor Ablauf der Frist zu unterstützen.

“Wir laden unsere Partnerländer ein, TG (Generaldirektor) Tetros zu ernennen”, sagte Spawn gegenüber Reuters. Diese Unterstützung ist von Bedeutung, da Deutschland der wichtigste finanzielle Unterstützer der WHO ist.

Letzte Woche teilten Quellen Reuters mit, dass Tetros bereit zu sein scheint, für eine zweite Amtszeit an der Spitze der WHO zu kandidieren, um die Welt durch die größte Gesundheitskrise eines Jahrhunderts zu führen, auch ohne die Unterstützung Äthiopiens aufgrund von Reibungsverlusten. Beim Tigre-Kampf.

Er hat die Agentur durch zahlreiche Ebola-Ausbrüche und die Govt-19-Epidemie geführt und der barbarischen Kritik der Trump-Administration entgangen, dass sie „China-zentriert“ sei.

Diese Kritik wurde am Dienstag in einem Leitartikel des Wall Street Journal wiederholt.

“Das Weiße Haus begeht diplomatisches Fehlverhalten, indem es nicht mit Verbündeten und Verbündeten zusammenarbeitet, um eine glaubwürdige Alternative zu unterstützen”, schrieb die Zeitung.

Die WHO äußerte sich nicht sofort zu dem Thema.

Tetros bestätigte seine Pläne, für eine zweite fünfjährige Amtszeit erneut zu kandidieren, nicht öffentlich und sagte, er konzentriere sich auf die Bekämpfung der Epidemie, wobei vier Quellen sagten, er sei der einzige bekannte Kandidat.

Siehe auch  German American Bank Corp, Shelbyville Citizens' Union Agreement mit Bangorp

Bericht von Andreas Rinke; Geschrieben von Emma Thomason und Keith Veer; Schnitt von Kirsty Knoll und Alison Williams

Unsere Standards: Richtlinien der Thomson Reuters Foundation.