Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Oxford Spires verpflichtet den ehemaligen Deutschen Meister Eric Reis

Oxford Spires verpflichtet den ehemaligen Deutschen Meister Eric Reis

Der 28-jährige ehemalige Deutsche Meister ersetzt Nikolai Klindt, der viermal für Spires zum Einsatz kam.

Rees wird am Donnerstagabend sein Debüt für die Ipswich Witches geben, einen Verein, den er in den letzten beiden Saisons in der höchsten Spielklasse auf dem British Speedway vertreten hat.

Rhys kommt mit bemerkenswerter Erfahrung im Vereinigten Königreich an, mit Auszeichnungen wie der Riders Championship 2019, den Premier League Pairs 2022 und dem Premier League Cup 2023.

Pace-Kolumne: Die Oxford Cheetahs werden vor ihrem Heimdebüt in dieser Woche vorgestellt

Spiers-Manager Peter Schrock sagte: „Eric ist wirklich begeistert und hat im Winter hart an seiner Fitness gearbeitet, daher sind wir natürlich froh, ihn bei uns zu haben.“

„Er ist seit vielen Jahren ein Spitzenspieler auf Meisterschaftsebene und hat sich auch in der Premier League bewährt.

„Er verfügt über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz, deshalb freuen wir uns darauf, Eric am Donnerstag in Ipswich an unserer Seite zu haben, eine Strecke, die er gut kennt.“

„Ich möchte auch Nikolai für seine Dienste für den Verein in diesem Jahr danken. Es ist immer schwierig, Veränderungen herbeizuführen, aber wir blicken in die Zukunft und Nikolai verlässt den Verein mit den besten Wünschen.“

Rees wird voraussichtlich nächsten Donnerstag seinen ersten Heimstart bestreiten, wenn Spires die King's Lynn Stars empfängt.

Er sagte: „Ich freue mich sehr, für Oxford zu unterschreiben, einen Verein, den ich seit der Wiedereröffnung der Strecke im Jahr 2022 gerne besuche.“

„Im Sandy Lane herrscht immer richtig viel Trubel, deshalb wird es etwas Besonderes sein, auf dem Platz zu stehen, und ich freue mich darauf, unsere Fans nächste Woche bei ihrem Besuch in King’s Lynn zu treffen.“

Siehe auch  Neues, von Deutschland inspiriertes Tableroom mit Schaukelstühlen in Edinburgh