Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Die meistverkauften Videospiele 2021 und ein Ausblick auf 2022

Gaming ist und bleibt einer der populärsten Zeitvertreibe in Deutschland. Rund 34,3 Millionen Personen unterhalten sich regelmäßig oder zumindest gelegentlich mit Videospielen aller Art. Die größte Gruppe unter den Gamern ist inzwischen mit 19 Prozent die Altersgruppe von 50 bis 59 Jahren.

Gespielt wird dabei querbeet, von Quiz- und Puzzlespielen über Sportsimulationen und Action-Adventures bis hin zu Massively Multiplayer Online Games. Das Smartphone hat sich inzwischen zur beliebtesten Plattform entwickelt, noch vor den Konsolen und Tablets und dem einst als fast unschlagbar geltenden PC. Viele Spiele gibt es deshalb immer häufiger in Ausführungen für diverse Plattformen, darunter auch als Handy-App.

Neuerscheinungen auf dem Markt, die teilweise mehrere Jahre in der Entwicklung waren, werden schon lange im voraus angekündigt und von den Fans sehnsüchtig erwartet. Der Bestseller des Jahres 2021 in Deutschland war das im Oktober 2020 auf den Markt gekommene FIFA 21. Die alljährlich in einer neuen Ausgabe erscheinende Fußballsimulation, die zudem als Weltmeisterschaft ausgekickt wird, ging mehr als 2 Millionen Mal über den Ladentisch. Auch für das seit Oktober 2021 mehr als eine halbe Million mal verkaufte FIFA 22 werden ähnliche Ergebnisse erwartet, bis FIFA 23 auf den Markt kommt. Dabei hilft es, dass das Spiel auf Playstation, Xbox, Nintendo Switch und PC gedaddelt werden kann.

Ein reines Nintendo-Switch-Game kam im vergangenen Jahr auf den zweiten Platz. „Animal Crossing: New Horizons“ fand mehr als eine Million Käufer. Im Gegensatz zu den meisten anderen Spielen, in der es Missionen oder Aufgaben oder zumindest eine fortlaufende Handlung gibt, stehen bei dem für alle Altersgruppen geeigneten Echtzeit-Superhit aus Japan Themen wie Familie, Freundschaft und Gemeinschaft im Mittelpunkt. Der Spieler besucht in der Form eines menschenähnlichen Avatars eine von sprechenden Tieren bewohnte Insel. Um heimisch zu werden, muss er nicht nur einiges an handwerklichen Sachen lernen, sondern sich auch mit den Tieren anfreunden.

Siehe auch  Chekhob integriert deutsche Seiten

Zurück zur Natur geht es auch im „Landwirtschafts-Simulator 22“, der sich mit mehr als 500.000 Exemplaren unter Strategie- und Fantasyspielen wie „Assassin’s Creed Valhalla“, „Call of Duty: Black Ops – Cold War“ und diversen „Super Mario“- Games 2021 mehr als nur behaupten konnte.

„Super Mario“ ist dabei der beste Beweis, dass gute Ideen nicht veralten. Seit Nintendos fröhlicher, wenn auch wortkarger Klempner Mitte der 80er Jahre in quietschbunten Jump‘ n‘ Run-Spielen die Videogamelandschaft umgekrempelt hat, ist er nicht mehr aufzuhalten. Dabei ist der Kern der Handlung stets der gleiche: Mario wird zum Kuchen essen bei Prinzessin Peach aufs Schloss eingeladen, doch Schurke Bowser kommt ihm zuvor und entführt die blaublütige Schönheit. Wie Mario seine Angebetete rettet, sorgt seit Generationen in immer neuen Ausführungen für Spaß. Hinzu kommt, dass „Super Mario“ die Kunst beherrscht, in Minigames im Game für Abwechslung zu sorgen. Darunter fallen auch die ebenfalls zu den Dauerbrennern gehörenden Casino-Spiele, die im Live Casino, als reine App oder eben als Spiel im Spiel wie auch in dem seit 2018 mehr als 1,5 Millionen Mal verkauften „Red Dead Redemption 2“ mit Begeisterung gezockt werden.

Die ebenfalls aus dem Hause Nintendo stammenden, exklusiv für die Switch entwickelten Abenteuer  „Pokemon Strahlender Diamant“ und Pokemon Leuchtende Perle“ haben seit ihrem Verkaufsstart im November 2021 bei den Verkaufszahlen bereits die 200.000-Marke geknackt.

Für 2022 werden bereits jetzt etliche Blockbuster erwartet, die die Kassen klingeln lassen werden. Obwohl es bei einigen Neuerscheinungen eventuell zu Verzögerungen kommen wird, beziehungsweise nicht für alle angekündigten Videospiele bereits der genaue Starttermin bekannt ist, ist die Liste schon jetzt lang und spannend.

Siehe auch  Der deutsche Klubpräsident Chelsea tritt bei seiner Stürmersuche einen Schritt zurück

„Pokemon“-Fans erleben mit „Pokemon-Legenden: Arceus“ die erste echte offene Welt in der Geschichte der Serie. Das in der Hinsicht an „Legend of Zelda: Breath of the Wild“ und „Monster Hunter“ erinnernde Game zeigt die Sinnoh-Region dank neuer Kampf- und Fangtechniken für die kleinen Monster in einem bis dato unbekannten Licht.

Postapokalyptisch geht es in „Dying Light 2: Staying Human“, dem zweiten Spiel der Zombie-Reihe, zu. Dabei bestimmen die Zocker weitgehend selbst durch ihre Entscheidungen die Entwicklung in der Spielewelt. Parkour und Nahkampf aus dem ersten Spiel sind geblieben.

Mit einer sterbenden Welt bekommen es Gamer auch in dem mit Spannung erwarteten „Horizon: Forbidden West“ zu tun. Die Protagonistin Aloy erkundet in dem Sequel von „Zero Dawn“ neue Orte, bekommt neue Werkzeuge und Waffen und sucht in dem Action-Rollenspiel bisher unbekannte Stämme auf, um sich gegebenenfalls mit ihnen zu verbünden. Dabei liegt der Schwerpunkt bei der Weiterentwicklung der KI-Systeme, um dank künstlicher Intelligenz das Spiel zu echt wie möglich wirken zu lassen.

Im Gegensatz zu den meisten erfolgreichen Games, die zu einer Franchise gehören, hat das japanische Studio From mit „Elden Ring“ eine echte Neuheit geschaffen. In Zusammenarbeit mit „Games of Thrones“-Autor George R.R. Martin ist das erste Open-World-Abenteuer des Kult-Entwicklers entstanden. Im von Königin Marika der Ewigen regierten Zwischenland bricht Chaos aus, als Marikas Eldenring, die Quelle des Erdenbaums, auseinander fällt. Die machtgierigen Kinder der Königin machen sich die Trümmer des Eldenrings zu eigen. Doch nur ein neuer Eldenfürst, der genügend Teile findet, kann das Chaos im Zwischenland beenden.Das Kampfsystem orientiert sich dabei weiterhin an den Prinzipien von „Dark Souls“ und „Bloodborne“. Typische Open-World-Elemente wie ein Pferd, in dem die Welt schneller durchquert werden kann, und Karten zwecks Orientierung für die Kämpfer sind in dem epischen Rollenspiel ebenfalls vorhanden.

Siehe auch  Gründerszene Frankfurt - ein Überblick

Ebenfalls eine Neuentwicklung ist „Starfield“ von Bethesda Game Studios. Das Action-Rollenspiel führt die Gamer zurück in die frühen Tage der Raumfahrt. Dabei erstellen die Spieler ihren eigenen Charakter, um anschließend den Weltraum zu erforschen und auf exotischen Planeten spannende Abenteuer zu erleben.

Comics, Kinofilme und Videospiele gehören spätestens seit „Lara Croft: Tomb Raider zusammen. Eines der neuen Games, die in diese Kategorie fallen, ist das für 2022 angekündigte „Suicide Squad: Kill the Justice League“. Vier Spieler können sich gemeinsam dabei unterhalten, sich mit Superman, Wonder Woman und anderen edlen Superhelden anzulegen. Dunkler als die schrille Welt der „Suicide Squad“ könnte das ebenfalls in diesem Jahr erscheinende „Gotham Knights“ werden. Fans spekulieren dabei sogar schon auf mögliche Überschneidungen zwischen den beiden Spielen.

Um zu einem rekordbrechenden Verkaufshit zu werden, haben all diese Spiele einiges an Grund gut zu machen. Den Titel als größter Videogame-Bestseller aller Zeiten hält das Open-World-Game „Minecraft“. Das Spiel, in dem aus virtuellen Bauklötzchen ganze Welten erschaffen werden, ist bis zum Oktober 2021 binnen zehn Jahren 238 Millionen mal verkauft worden. Weit abgeschlagen liegt an zweiter Stelle das Gangsterrollenspiel „Grand Theft Auto  V“, das weltweit 150 Millionen Mal verkauft worden ist. An dritter Stelle auf der internationalen Bestsellerliste liegt „Tetris“ mit 100 Millionen Exemplaren, gefolgt von Nintendos Sportsimulation „Wii Sports. Die bisherige Hitliste zeigt damit genauso deutlich die Vielfalt in der Gamingbranche wie die Ergebnisse von Umfragen unter den deutschen Gamern. Und bei aller Liebe zu neuen Spielen werden die Klassiker halt nie alt, nur verändert.