Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

FCC gewährt SpaceMobile eine Beta-Lizenz

Bildnachweis: AST SpaceMobile

Edinburgh/Texas, 10. Mai 2022. Das Startup AST SpaceMobile hat bekannt gegeben, dass es von der Federal Communications Commission (FCC) eine Versuchslizenz erhalten hat, um seine Tests des BlueWalker 3-Satelliten in den Vereinigten Staaten zu unterstützen.

Spacemobile sagte, dass das Unternehmen das erste Breitband-Mobilfunknetz aufbaut, das so konzipiert ist, dass es direkt mit normalen Mobiltelefonen zugänglich ist. Die Pilotenlizenz erlaubt das Testen des BlueWalker 3 vom Weltraum zur Erde in den Vereinigten Staaten, vorbehaltlich einiger Einschränkungen.

Das Unternehmen plant, diesen Sommer den Experimentalsatelliten BlueWalker 3 zu starten. Das 64 Quadratmeter große Raumschiff soll über Standardfrequenzen direkt mit Mobiltelefonen kommunizieren. Der Start ist Teil einer Mehrfachstartvereinbarung mit SpaceX. BlueWalker 1, der erste Nanosatellit des Unternehmens, der 2019 gestartet wurde, um 4G zu validieren.

SpaceMobile zielt darauf ab, auch in abgelegenen und Offline-Gebieten eine Abdeckung bereitzustellen, von der etwa fünf Milliarden Menschen betroffen sind. Das Unternehmen hat sich bei diesen Bemühungen mit den Mobilfunkinfrastrukturunternehmen Rakuten Mobile, Vodafone und American Tower zusammengetan.

Das Unternehmen sagte, dass Spacemobile bei der Federal Communications Commission zusätzliche Genehmigungen für seine geplante Bluebird-Satellitenkonstellation einholt.

Siehe auch  Zynga und Rollic übernehmen das deutsche Mobile-Studio NanoTribe