Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Die meisten Deutschen erwarten im Herbst neue COVID-Verbote | Nachrichten | D. W.

Drei Viertel der deutschen Einwohner rechnen laut einer am Sonntag veröffentlichten Studie mit einem Anstieg der Coronavirus-Infektionen und neuen Bewegungseinschränkungen im Herbst.

Das Forschungsunternehmen Yukov 76% der Befragten erwarten im Herbst einen Anstieg der Zahl der COVID-19-Infektionen und eine Verschärfung der Infektionen.

Nur 16% glauben, dass es keine neuen COVID-Beschränkungen geben wird.

In Deutschland gibt das 7-Tage-Ereignis die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Menschen in sieben Tagen an. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts für Infektionskrankheiten in Deutschland ist sie am Samstag erstmals seit rund elf Monaten unter 5 gefallen.

Am Sonntag stieg sie jedoch erstmals seit Wochen wieder leicht auf 5,0 an.

Die Weltgesundheitsorganisation sagt, dass die Coronavirus-Zahlen für Europa wieder steigen.

Komplette Impfsperre „ausser Frage“

Der Stabschef von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Helge Brown, sagte am Freitag, auch eine neue Coronavirus-Welle sei keine neue Sperre für Geimpfte – sondern nur, wenn Impfstoffe gegen COVID-Stämme nachgewiesen seien.

„Solange unser Impfstoff gut funktioniert, gibt es eine abschließende Frage zu Lasten der vollständig Geimpften“, sagte Brown dem MDR.

„Menschen, die geimpft wurden, können normal weiterleben – Konzerte besuchen und einkaufen gehen“, sagte er.

mvb/mm (dpa)

READ  Deutschland kann jedes Spiel bei der EM gewinnen