Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Der Sport-Streaming-Trend in Deutschland

Anbieter wie Netflix und Amazon haben das lineare Fernsehen auf den meisten Fernsehgeräten längst verdrängt und können zweifelsohne zu den bedeutendsten Trends des letzten Jahrzehnts gezählt werden. Schon längst hat das Streaming allerdings andere Bereiche als nur Serien und Filme erschlossen.

Streaming im Sport-Bereich

Das gilt insbesondere für Sport, denn hier wird das Streaming immer beliebter. Bei großen Events wie den Olympischen Spielen oder Fußballweltmeisterschaften fiebern immer mehr Menschen via Streaming-Angeboten mit.

Deswegen haben sich einige Streaming-Anbieter ausschließlich auf die Übertragung von Sportveranstaltungen spezialisiert. Zu den bekanntesten dieser Sport-Giganten zählen

  • DAZN
  • Magenta Sport
  • WOW Live-Sport

Welches sind die am meisten gestreamten Sportarten?

Wenige überraschend wird in Deutschland kein Sport so häufig gestreamt wie Fußball. Die Liste der beliebtesten Sportarten, die bei Streaming-Anbieter geschaut werden, enthält aber auch einige Überraschungen. Im vergangenen Jahr wurden folgende Sportarten am häufigsten gestreamt:

  1. Fußball
  2. Tennis
  3. Eishockey
  4. Darts
  5. Basketball
  6. Volleyball

Bereits zur Fußballeuropameisterschaft der Herren im Jahr 2021 hatten sich unzählige Zuschauer:innen bei den großen Streaming-Anbietern eingeloggt und gespannt die Spiele verfolgt. Weil die Spannung so groß war, versammelten sich außerdem zahlreiche Fans in einem deutschsprachigen Subreddit und diskutierten das Spielgeschehen in einem schier endlosen Thread.

Tennis könnte für viele ein erstaunlicher Platz zwei sein, weil dieser Sport selten Gesprächsthema in Kneipen und Bars ist. Die Begeisterung hierfür wird anscheinend eher im eigenen Tennisverein und Wohnzimmer ausgelebt, jedenfalls scheint sich der Sport in Deutschland großer Beliebtheit zu erfreuen.

Darts waren lange ein recht unbeachteter Sport und wurden allenfalls als Freizeitbeschäftigung beim Kneipenbesuch wahrgenommen. Der Dartsport erfreut sich seit einigen Jahren aber zunehmender Beliebtheit und ist schnell auf der Popularitätsleiter der Streaming-Anbieter nach oben geklettert.

Siehe auch  Die deutsche Lebensmittel-App Gorillas bereitet sich auf Stellenabbau in Spanien vor

ExpressVPN hat einen noch genaueren Blick auf die Sport-Streaming-Statistiken geworfen und die Ergebnisse in einem interessanten Blogpost zusammengefasst.

Warum Sport-Streaming das lineare Fernsehen ersetzt

Die Grundannahme des linearen Fernsehens ist ein geregelter, immer gleicher Tagesablauf, an dessen Anschluss eine Sportveranstaltung mitverfolgt werden kann, die entweder in derselben Zeitzone stattfindet oder deren Austragung auf die Zeitzone einiger weniger privilegierter Zuschauer:innen angepasst wird.

Das entspricht allerdings nicht mehr der Lebensrealität der meisten Menschen. Arbeitszeiten fallen heutzutage wesentlich flexibler aus, viele Menschen arbeiten zudem in Schichtsystemen. Wir interessieren uns außerdem nicht mehr nur für eine geringe Anzahl an Veranstaltungen, sondern möchten vielleicht den Super Bowl in den USA oder die Australian Open verfolgen. Hardcore-Fans stehen dafür vielleicht gerne mitten in der Nacht auf, doch die meisten möchten gerne selbst darüber entscheiden, wann für sie die Sendezeit beginnt.

Neben der zeitlichen Flexibilität ist es für viele Menschen außerdem wichtig, Spiele nicht nur auf dem Fernseher, sondern auch auf dem Laptop, Smartphone, Tablet oder anderen mobilen Endgeräten verfolgen zu können.

Neben den Spielen in voller Länge bieten die Streaming-Anbieter außerdem Videos der Spielhöhepunkte oder taktische Analysen an. „Schlaue“ Algorithmen wissen immer, welches Video sie uns als Nächstes vorschlagen müssen, damit wir unterhalten und am Ball bleiben. Dieses manipulative Element wissen die meisten allerdings gut einzuschätzen und nehmen es gerne zugunsten der enormen Flexibilität in Kauf.