Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Thales eröffnet ein neues Systemtestzentrum für das deutsche F126-Projekt

Thales eröffnet ein neues Systemtestzentrum für das deutsche F126-Projekt

  • Am 23. AprilForschung und Entwicklung Im Jahr 2024 feierten Thales, die Deutsche Marine und die deutsche Militärbeschaffungsagentur BAAINBw (Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr) die offizielle Eröffnung des „Erweiterten Thales-Testzentrums“.
  • Das erweiterte Thales-Testzentrum wird als F126-Kooperationszentrum für die drei Parteien sowie andere Projektpartner dienen. Die Anlage ermöglicht Prototyping, Systemvalidierung, Integration und Tests vor dem Versand nach Deutschland, wo die Fregatten gebaut werden.
  • Die Eröffnung dieses Testzentrums ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Auslieferung des ersten Schiffes, die für 2028 geplant ist.
Eröffnungsbild © Thales

23. AprilForschung und Entwicklung Es markiert einen wichtigen Meilenstein im F126-Projekt in Hengelo in den Niederlanden. Die Deutsche Marine, BAAINBw, Thales und andere Partner des F126-Projekts, wie beispielsweise Damen Naval, der Hauptauftragnehmer für das F126-Projekt, haben das „Extended Thales Test Centre“ eröffnet, eine Systemtest- und Integrationseinrichtung speziell für das Projekt. Dabei werden die Projektpartner und das BAAINBw bei diesem außergewöhnlichen Projekt gemeinsam mit der Deutschen Marine zusammenarbeiten.

Im vergangenen Jahr verdoppelte Thales bereits seine lokalen Produktionskapazitäten in den Niederlanden durch den Ausbau seiner Test- und Integrationseinrichtungen. Durch diese erfolgreiche Erfahrung beim Hochfahren der Aktivitäten konnte die Gruppe das „Erweiterte Thales Test Center“, das dem F126-Projekt gewidmet ist, fristgerecht an die Deutsche Marine und das BAAINBw übergeben.

Zusammenarbeit, Tests und Integration

Im Rahmen des Projekts wird das erweiterte Thales Test Center als Kollaborationszentrum für die verschiedenen Projektpartner dienen, für die das Zentrum eine physische Umgebung zur Zusammenarbeit, Innovation und gemeinsamen Entwicklung von Lösungen bietet, die den Kundenbedürfnissen entsprechen.

Darüber hinaus werden in dieser Einrichtung Systemtests und -integrationen durchgeführt. Das Gebäude ist mit mehreren Teststandorten für die Schiffssensoren und andere Geräte ausgestattet. Darüber hinaus wird hier die Integration des Missionssystems in das Kampfmanagementsystem TACTICOS validiert.

Siehe auch  Der deutsche Marquez der Rockies strebt im Frühjahrstraining ein verstärktes Fastball-Kommando an - Denver Post

Durch Zusammenarbeit entstanden

Die Umsetzung dieses wichtigen Projekts wurde durch eine enge Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Projektbeteiligten ermöglicht und wurde durch die Eröffnung des Gebäudes in Hengelo im Beisein verschiedener Projektpartner gefeiert, darunter eine breite Vertretung der Deutschen Marine und des BAAINBw durch Flottillenadmiral Andreas Czerwinski und Konteradmiral Christoph Müller. – Meinhard, Kapitän zur See Matthias Michael Potthof. Vom Entwurf über den Bau bis zur Eröffnung ist das erweiterte Thales-Testzentrum ein echter Gemeinschaftsbau der Deutschen Marine, BAAINBw, Damen, Dura Vermeer und Thales.

„Mit der heutigen Eröffnung des erweiterten Thales-Testzentrums erreichen wir einen wichtigen Meilenstein im F126-Projekt. Gemeinsam haben wir eine kollaborative Umgebung geschaffen, die es unseren Kollegen, Partnern und Kunden ermöglicht, gemeinsam an innovativen Lösungen für die F126-Fregatten zu arbeiten. Er sagte Dirk Jan de Bruijn, Vizepräsident Wassersysteme bei Thales.