Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutsche Bürger würdigen Adolf Hitler in Österreich

Die österreichische Polizei hat am Montag vier deutsche Staatsbürger festgenommen, weil sie vor dem Haus seiner Kindheit in Österreich Adolf Hitler Tribut gezollt hatten.

Die österreichische Polizei nahm die vier Bürger beim Hitlergruß fest und nahm sie zum Verhör vor.

Das Anbringen von Nazi-Symbolen ist in Deutschland und Österreich gesetzlich verboten, zwei Länder, in denen es strenge Gesetze gegen das Anbringen von Nazi-Symbolen gibt.

Bei den vier Deutschen handelt es sich um zwei Schwestern und ihre Ehemänner in den Zwanzigern und Dreißigern. Sie legten Blumen am Fuße von Hitlers Elternhaus nieder.

Im Verhör

Bei ihrer Vernehmung durch die Polizei sagte die Frau, dass sie die Begrüßung nicht ernst gemeint habe und dass es sich um einen Scherz gehandelt habe.

Eine Gesamtansicht des Geburtshauses Adolf Hitlers in Braunau, Österreich, 20. November 2019. (Quelle: Reuters)

Die Beamten sagten jedoch, sie hätten auf ihrem Mobiltelefon ein Gespräch mit anderen gefunden, in dem sie Nachrichten und Fotos mit Nazi-Motiven teilten.

Hitler wurde am 20. April 1889 in Braunau am Inn, Österreich, geboren. Nach langen Diskussionen über die Zukunft des Hauses, in dem er geboren wurde, begannen letztes Jahr die Arbeiten, es in eine Polizeistation umzuwandeln. Da es sich heute um einen Wallfahrtsort für Hitler-Anhänger handelt, hoffen die Bestrebungen, ihn in eine Polizeistation umzuwandeln, dass der Ort dadurch für pilgernde Neonazis weniger attraktiv wird.

Siehe auch  Deutscher Wirtschaftsexperte mit Sitz in PH gewinnt International Speaker Award