Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Spieler von Paris Saint-Germain besuchen pädiatrische Krebspatienten bei Sidra Medicine

Doha – QNB, das größte Finanzinstitut im Nahen Osten und Afrika, und Fußballstars des FC Paris Saint-Germain besuchten pädiatrische Krebspatienten bei Sidra Medicine, um den Kampf gegen Krebs zu unterstützen.

Während des Besuchs trafen rund 20 Kinder prominente Spieler von Paris Saint-Germain wie Lionel Messi, Sergio Ramos, Presnel Quimpepe, Danilo Pereira und Idrissa Gui, wo sie unvergessliche Fotos machten und besondere Geschenke wie signierte PSG-Trikots und Spielgutscheine erhielten.

Frau Heba Al-Tamimi, General Manager of QNB Group Communications, kommentierte diesen Besuch, an dem eine Reihe von Vertretern der Geschäftsführung von QNB teilnahmen, wie folgt: „Wir freuen uns, dass die Kinder die Spieler von Paris Saint-Germain kennengelernt haben, die gekommen sind, um sich auszubreiten Freude unter den Gemeindemitgliedern. Krebspatienten, die wirklich unsere Aufmerksamkeit verdienen. Die meisten Kinder waren Fußballfans und freuten sich sehr darauf, ihre Lieblingsspieler zu sehen, und ich bin froh, dass wir das möglich gemacht haben.“

Sie fügte hinzu: „Wir wollen solche Initiativen weiterhin als Teil der Corporate Social Responsibility-Aktivitäten von QNB unterstützen, insbesondere in unserer Zusammenarbeit mit der Qatar Cancer Society.“

Es ist erwähnenswert, dass QNB der angesehene Partner von Paris Saint-Germain ist, einem angesehenen Team, das im Fußball viele Rekorde aufgestellt hat.

Die QNB Group ist stolz darauf, der offizielle Nahost- und Afrika-Unterstützer der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022™ zu sein, ihr Geschäft durch ihre Tochtergesellschaften und Partner auf mehr als 31 Länder auf drei Kontinenten auszudehnen und eine umfassende Palette fortschrittlicher Produkte und Dienstleistungen anzubieten.

Insgesamt 27.000 Mitarbeiter arbeiten an 1.000 Standorten mit einem Geldautomatennetzwerk von mehr als 4.600 Maschinen.

Siehe auch  Zertifizierung von Nord Stream 2 EU - keine Gefahr für die Gasversorgung Deutschlands