Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Kunden von British Gas, EDF, OVO und Octopus erhalten eine 24-Stunden-Warnung

Kunden von British Gas, EDF, OVO und Octopus erhalten eine 24-Stunden-Warnung

Da die Energiepreise am 1. Januar steigen, wurden die britischen Haushalte aufgefordert, innerhalb von 24 Stunden Maßnahmen zu ergreifen.

Um eine Überladung im neuen Jahr zu vermeiden, bietet Uswitch.com Top-Tipps, die Familien dabei helfen, sich auf die Rechnungen im Winter vorzubereiten. Ab dem 1. Januar werden die Energiepreisobergrenzen für Kunden von British Gas, OVO, EDF, E.ON, Octopus und anderen angehoben. Birmingham Live berichtet.

Menschen können ihre Zahlungen und Zählerstände überprüfen, ihren Energieverbrauch verfolgen und kleine Änderungen rund ums Haus vornehmen, um diesen Winter Geld zu sparen.

Mehr lesen: Met Office-Prognose für Silvester, da starker Regen Liverpool heimsucht

Mehr lesen: Die teuersten und günstigsten Wohnorte im Vereinigten Königreich wurden bekannt gegeben

Natalie Mathie, Energieexpertin bei Uswitch.com, sagte: „Die Energiekosten für Haushalte, die auf variablen Standardtarifen basieren, werden am 1. Januar steigen, was bedeutet, dass die Energierechnungen für die meisten Haushalte in diesem Winter wahrscheinlich die höchsten seit Beginn der Aufzeichnungen sein werden.“ .

„Da die Kosten in der kältesten Zeit des Jahres steigen, sollten Haushalte im Voraus einige Schritte unternehmen, um sicherzustellen, dass ihnen genau die Energie in Rechnung gestellt wird, die sie in den letzten drei Monaten verbraucht haben. Haushalte, die nicht über einen intelligenten Zähler verfügen, sollten ihre Messwerte an ihren Stromzähler übermitteln Anbieter am oder um den 31. Dezember kurz vor diesem Datum. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Nutzung ab Dezember zu günstigeren Tarifen und nicht zu den teureren Januar-Tarifen abgerechnet wird.

„Denken Sie daran, dass die Höhe Ihrer Rechnung von der Menge an Energie abhängt, die Sie verbrauchen. Je mehr Sie verbrauchen, desto mehr zahlen Sie. Daher ist es wichtiger denn je, Ihren Energieverbrauch zu überwachen und regelmäßige Zählerstände bereitzustellen. Haushalte, die wollen Mehr Preissicherheit in den Wintermonaten. Finden Sie heraus, welche Festangebote auf einer Vergleichsseite wie Uswitch verfügbar sind.

Siehe auch  Warten Sie ab, ob die Sperrung von Covid nach Angaben des Ministers am 21. Juni endet Gesundheitspolitik