Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutsches Unternehmen Typrid installiert solarbasierte Mikronetze auf den Malediven

9. Juni (Erneuerbare Nov.) – Tybrid Power Systems, Spezialist für Erneuerbare Energien, hat auf den Malediven ein SCADA-System zur Verkabelung und zentralen Überwachung von 26 Inseln in zwei Atomen von Solar-Batterie-Diesel-Hybrid-Mikronetzen installiert.

Das deutsche Unternehmen behauptet, dass die zusätzliche Solarstromkapazität etwa 2,65 MW beträgt, während die Batteriesysteme bis zu 3,2 MW einsparen können.

Die 26 Inseln, die Teil der Shawyani- und Noonu-Atolle sind, waren bisher auf dieselbasierte Mikronetze angewiesen, die den Staat im Indischen Ozean mit Dieselimport- und Transportkosten belasteten.

Die Erweiterung für solarbasierte Systeme ist Teil des von der Asiatischen Entwicklungsbank (ATP) geförderten Projekts Sustainable Energy Development Offshore Islands (POISED).

Typrid hat nach eigenen Angaben ein eigenes zentrales Energiemanagementorgan, die Universal Power Platform (UPP), eingerichtet und das SCADA-System in das Projekt integriert. Die neuen Mikrophasen werden von Fenca Corporation Limited, einem staatlichen Versorgungsunternehmen auf den Malediven, überwacht.

Für weitere 69 maledivische Inseln werde es in den nächsten Jahren zusätzliche Solar-plus-Diesel-Hybridphasen geben, fügte Tybrid hinzu.

Siehe auch  Lloyd lässt Opfer eines deutschen Immobilienskandals in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar fallen