Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Wilder Lotus Evija

Wilder Lotus Evija

Lotus hat offiziell eine radikale, einmalige Überarbeitung seines Elektro-Hyperautos Evija vorgestellt, das bereits die drittschnellste Nürburgring-Runde aller Zeiten gefahren ist.

Das extreme Auto wurde letztes Jahr beim Faulenzen auf der Nordschleife gesichtet, und Lotus hat nun bestätigt, dass es eine Rundenzeit von 6:24,047 Minuten erreichte – 19 Sekunden hinter dem Volkswagen ID R.

Der Porsche 919 Hybrid Evo bleibt mit einer Rundenzeit von 5 Minuten und 19,545 Sekunden das schnellste Auto in der Grünen Hölle.

Lotus beansprucht die Evija

Das britische Unternehmen sagte: „Beobachten Sie diesen Raum“ und bezog sich dabei auf den Plan, unter besseren Bedingungen nach Deutschland zurückzukehren, um einige wichtige Sekunden einzusparen.

Lotus soll bei der Entwicklung des Evija

Unter seiner exotischen, aerodynamisch optimierten Karosserie steckt der Evija

Auch die Kohlefaserwanne des Evija wurde nicht verändert, es wurden jedoch verschiedene Modifikationen vorgenommen, um ein Rekordtempo zu erreichen: der Evija

Die Karbonfaser-Karosserie des Wagens wurde unvollendet gelassen, um wichtige Gramm einzusparen, während der Abtrieb durch einen massiven Karbonfaser-Heckflügel – ausgestattet mit einem Luftwiderstandsreduzierungssystem – und einen Rennsport-Frontsplitter erhöht wird.

Der 2 Millionen Pfund teure Evija ging kürzlich in Norfolk in Produktion, fast fünf Jahre nachdem er als erstes Elektroauto von Lotus vorgestellt wurde.

Siehe auch  Fordern Sie die Kraftstoffhändler auf, das Preisteilungsprogramm der Regierung zu unterstützen