Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Vollständige Stellungnahme zur Zinsentscheidung des FOMC vom Mai 2024.

Vollständige Stellungnahme zur Zinsentscheidung des FOMC vom Mai 2024.

01. Mai 2024

Die Federal Reserve gibt eine FOMC-Erklärung heraus

Veröffentlichung um 14:00 Uhr EST

Aktuelle Indikatoren deuten darauf hin, dass die Wirtschaftstätigkeit zurückgegangen ist Es expandierte weiterhin in einem starken Tempo. Die Beschäftigungszuwächse blieben stark und die Arbeitslosenquote blieb niedrig. Die Inflation ist im vergangenen Jahr zurückgegangen, bleibt aber hoch. In den letzten Monaten fehlten weitere Fortschritte in Richtung des Inflationsziels des Ausschusses von 2 Prozent.

Der Ausschuss strebt eine langfristige Maximierung von Beschäftigung und Inflation bei 2 Prozent an. Der Ausschuss ist der Ansicht, dass sich die Risiken bei der Erreichung der Beschäftigungs- und Inflationsziele im vergangenen Jahr verbessert haben. Die wirtschaftlichen Aussichten sind ungewiss und der Ausschuss ist weiterhin sehr wachsam gegenüber Inflationsrisiken.

Zur Unterstützung seiner Ziele beschloss der Ausschuss, den Zielbereich für den Federal Funds Rate bei 5-1/4 bis 5-1/2 Prozent beizubehalten. Bei der Prüfung etwaiger Anpassungen des Zielbereichs für den Federal Funds Rate wird der Ausschuss eingehende Daten, sich entwickelnde Erwartungen und das Risikogleichgewicht sorgfältig bewerten. Der Ausschuss geht nicht davon aus, dass eine Senkung des Zielkorridors angemessen wäre, bis er größeres Vertrauen gewonnen hat, dass sich die Inflation nachhaltig in Richtung 2 Prozent bewegt. Darüber hinaus wird der Ausschuss seine Bestände an Staatsanleihen, Staatsanleihen und hypothekenbesicherten Wertpapieren weiter reduzieren. Ab Juni wird der Ausschuss den Rückgang seiner Wertpapierbestände verlangsamen, indem er die monatliche Rücknahmeobergrenze für Staatsanleihen von 60 Milliarden US-Dollar auf 25 Milliarden US-Dollar senkt.. Der Ausschuss wird die monatliche Rückzahlungsobergrenze für Agenturschulden und hypothekenbesicherte Wertpapiere bei 35 Milliarden US-Dollar beibehalten und alle über diese Obergrenze hinausgehenden Kapitalzahlungen in Staatsanleihen reinvestieren. Der Ausschuss ist fest entschlossen, die Inflation wieder auf ihr Ziel von 2 % zurückzuführen.

Siehe auch  Die neue Mercedes E-Klasse bekommt ein All-Hybrid-Lineup

Bei der Beurteilung des angemessenen geldpolitischen Kurses… Der Ausschuss wird weiterhin die Auswirkungen der erhaltenen Informationen auf die Wirtschaftsaussichten überwachen. Der Ausschuss ist bereit, den geldpolitischen Kurs bei Bedarf anzupassen, wenn Risiken auftreten, die das Erreichen der Ziele des Ausschusses behindern könnten.. Bei den Bewertungen des Ausschusses wird ein breites Spektrum an Informationen berücksichtigt, darunter auch Erkenntnisse über die Arbeitsmarktbedingungen, den Inflationsdruck und die Inflationserwartungen sowie finanzielle und internationale Entwicklungen.

Über die geldpolitische Maßnahme stimmte Jerome Powell, Vorsitzender; John C. Williams, Vizepräsident; Thomas I. Parkin; Michael S. Bar; Rafael W. Bostic; Michelle W. Bowman; Lisa D. kochen; Mary C. Daly; Philip N. Jefferson; Adriana D. Kugler; Loretta J. Meister; und Christopher J. Waller.