Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

TeraVolt entwickelt HbbTV-Videotext-Client für ARD

Der deutsche Diensteanbieter TeraVolt wurde von der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt ARD mit der Entwicklung eines Client-Systems für alle ARD-Teletextdienste auf Basis von HbbTV beauftragt.

Dieser Schritt ermöglicht es allen ARD-Sendern, HbbTV-Teletextdienste in einem einzigen System zu bündeln und gemeinsam auszustrahlen. Ersetzt die bisher verwendeten Einzellösungen. Gleichzeitig wird auf eine einheitliche Benutzeroberfläche umgestellt, die den Zuschauern die Navigation erleichtert.

Künftig werden alle HbbTV-Teletextdienste der ARD in einem einzigen System verwaltet, was laut TeraVolt operative Synergien und neue Möglichkeiten der redaktionellen Zusammenarbeit schafft.

Das ARD Operation Center (ARD POC) ist für den Betrieb des neuen Client-Systems verantwortlich und koordiniert die Migration zu den einzelnen Sendern. Die erste Migration fand im September 2021 beim bayerischen ARD-Ableger BR statt, gefolgt vom RBB im Dezember 2021. Die Migration des NDR- und ARD-Textes ist für das erste Quartal 2022 geplant.

Das System kann vom ARD-POC des jeweiligen Senders unabhängig und eindeutig konfiguriert werden. Basierend auf dieser Konfiguration werden die Daten aus unterschiedlichen Quellen in Echtzeit bereinigt, konsolidiert und schließlich als Informationstext in der HbbTV-App ausgeführt.

„Wir freuen uns, der ARD eine smarte Lösung für den Betrieb von HbbTV-Videotext zur Verfügung zu stellen“, sagt Oliver Koch, Gründer und CEO von TeraVolt. „Unser System ist eine echte Alternative für alle Streams, die eine einheitliche Lösung für verschiedene Benutzer benötigen.“

Frauk Langoth, Präsidentin von ARD Text, ergänzt: „Unser Ziel ist es, uns inhaltlich und technisch für die Zukunft zu positionieren. Mit dem HbbTV-Client-System wird der Betrieb von HbbTV-Teletext zentralisiert, wodurch wir Synergien erzielen und Kosten senken können. „

Siehe auch  Netflix (NFLX) übertrifft Q3-Gewinne, Nutzerwachstum übertrifft Erwartungen – 20. Oktober 2021