Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Slowenien-Höhle: Retter befreien eingeschlossene Touristen und Führer

Slowenien-Höhle: Retter befreien eingeschlossene Touristen und Führer

Höhlenrettungsdienst in Slowenien / Bulletin / Reuters

Retter suchten am Samstag nach der vermissten Gruppe.



CNN

Retter konnten am Montag, zwei Tage nach dem Verschwinden der Gruppe, fünf Menschen erfolgreich aus einer Höhle in Slowenien befreien.

Zwei Führer und drei Touristen betraten am Samstagmorgen nach heftigen Regenfällen die Höhle namens Krzna Jama (oder „Kreuzhöhle“) im Süden Sloweniens und kehrten später am Tag nicht mehr zurück.

Ein dritter Führer machte sich auf die Suche nach ihnen, konnte die vermisste Gruppe jedoch nicht finden, und der slowenische Höhlenrettungsdienst (CRS) wurde aktiviert, um sie zu bergen.

Die European Cave Rescue Association (ECRA) teilte am Montag in einem Facebook-Post mit, dass die Evakuierung erfolgreich verlaufen sei, und lobte die an der „hervorragenden Operation“ Beteiligten.

Die Wasserhöhle ist eines der beliebtesten Touristenziele in Slowenien, wo Besucher eine Bootsfahrt unternehmen können, um ihr Inneres zu erkunden.

In einer Erklärung vom Montag teilte die Behörde mit, dass sie am Sonntag Taucher in die Höhle geschickt habe und es geschafft habe, die Gruppe zu kontaktieren. Sie sei jedoch nicht in der Lage gewesen, sie zu evakuieren, weil steigende Wasserstände die beiden sicheren Durchgänge blockiert hätten.

Höhlenrettungsdienst in Slowenien / Bulletin / Reuters

Die Wasserhöhle ist eines der beliebtesten Touristenziele in Slowenien, wo Besucher eine Bootsfahrt unternehmen können, um ihr Inneres zu erkunden.

Die Gruppe befand sich etwa 2,1 Kilometer vom Höhleneingang entfernt und befand sich in guter körperlicher und geistiger Verfassung, sagte ECRA.

„Der Morgen bringt positive Informationen; Die Agentur sagte am Montagmorgen, bevor die Operation die Gruppe bergen konnte, „sinkte der Wasserstand in Krzna Jama über Nacht.“

Siehe auch  Österreich droht mit der Schließung von Nicht-Impfern, da die Covid-Fälle zunehmen

Bei niedrigem Wasserstand konnten Retter mit einem Boot durch das Höhlengebiet navigieren, „was für die Rettung eingeschlossener Personen sehr vielversprechend ist“, fügte ECRA hinzu.