Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutschland gibt den Deal zum Verkauf von Eurofighter-Flugzeugen an Saudi-Arabien auf – Politico

Deutschland gibt den Deal zum Verkauf von Eurofighter-Flugzeugen an Saudi-Arabien auf – Politico

BERLIN – Die Entscheidung Deutschlands, den Verkauf von Eurofighter Typhoon-Kampfflugzeugen an Saudi-Arabien zuzulassen, sei auf die veränderte Situation nach dem Hamas-Angriff auf Israel am 7. Oktober sowie auf die „sehr konstruktive Haltung“ Saudi-Arabiens gegenüber Israel zurückzuführen, sagte ein deutscher Regierungssprecher Heute.

Die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock vollzog am Sonntag während ihres Aufenthalts in Israel den Politikwechsel.

„Die Welt, insbesondere hier im Nahen Osten, ist seitdem ein ganz anderer Ort geworden [October 7]“, Sie sagte.

Saudi-Arabien kaufte 2007 72 Eurofighter-Flugzeuge von BAE Systems für rund 4,4 Milliarden Pfund. Diese Flugzeuge wurden geliefert, aber Riad möchte 48 zusätzliche Kampfflugzeuge.

Aufgrund der Rolle Saudi-Arabiens im Bürgerkrieg im Jemen und der Ermordung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi im Jahr 2018 hat Deutschland jedoch weitere Lieferungen des Kampfflugzeugs – ein gemeinsames britisches, deutsches, italienisches und spanisches Projekt – blockiert.

Der deutsche Wandel ist ein Sieg für den Flugzeughersteller Airbus, der wiederholt die Weigerung Berlins kritisiert hat, mehr Eurofighter-Flugzeuge zu verkaufen. Die Richtlinienänderung wird auch dem britischen Unternehmen BAE Systems Auftrieb geben, das einen milliardenschweren Auftrag zur Montage von Typhoon-Komponenten in seinem Werk in Lancashire hat.

Es dürfte auch Frankreich beruhigen, das befürchtet, dass Deutschlands harte Exportpolitik künftige Verkäufe des Joint Future Combat Aircraft System gefährden könnte, des Kampfflugzeugs der nächsten Generation, das derzeit von Paris, Berlin und Madrid entwickelt wird.

Es wirft jedoch die Frage auf, ob Riad nun Rafale-Kampfflugzeuge von Dassault kaufen wird. Saudi-Arabien hatte Interesse an dem französischen Kampfflugzeug bekundet, während Berlin sich nur langsam mit dem Eurofighter befasste.

Über einen konkreten Verkauf sei noch keine Entscheidung getroffen worden, da es noch keine Ausschreibungsverfahren gebe, sagte ein anderer Regierungssprecher heute.

Siehe auch  Brexit-News: Historisches Handelsabkommen mit Australien muss gesichert werden | Vereinigtes Königreich | Nachrichten

Diese Geschichte wurde aktualisiert.