Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Moskau wird reagieren, wenn die NATO Nuklearstreitkräfte in die Nähe der russischen Grenzen verlegt

Der stellvertretende russische Außenminister Alexander Grushko hält nach einem Treffen im NATO-Hauptquartier zwischen russischen Ministern und NATO-Diplomaten in der russischen Botschaft in Brüssel, Belgien, am 12. Januar 2022 eine Pressekonferenz ab. REUTERS/Yves Hermann

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

(Reuters) – Der stellvertretende russische Außenminister Alexander Gruschko sagte am Samstag, Moskau werde angemessene Vorkehrungen treffen, wenn die NATO Atomstreitkräfte und -infrastruktur nahe der russischen Grenze stationiert, berichteten russische Nachrichtenagenturen.

„Es wird notwendig sein, zu reagieren … indem geeignete Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, um die Gültigkeit der Abschreckung zu gewährleisten“, wurde Gruschko von der Nachrichtenagentur Interfax zitiert.

Gruschko fügte hinzu, Moskau habe keine feindseligen Absichten gegenüber Finnland und Schweden und sehe keine „wirklichen“ Gründe für einen NATO-Beitritt dieser beiden Länder.

Er wiederholte auch die frühere Erklärung des Kremls, dass Moskaus Reaktion auf eine potenzielle NATO-Erweiterung davon abhängen würde, wie nahe das Bündnis an der Verlegung militärischer Mittel nach Russland sei und welche Infrastruktur es einsetze. Weiterlesen

Finnlands Plan, sich um die NATO-Mitgliedschaft zu bewerben, der am Donnerstag angekündigt wurde, und die Erwartung, dass Schweden folgen wird, werden das westliche Militärbündnis erweitern, das der russische Präsident Wladimir Putin zu blockieren versucht hat.

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

(Cover) Von Lydia Kelly in Melbourne, Redaktion von Himani Sarkar und Kirsten Donovan

Unsere Kriterien: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.

Siehe auch  In der australischen Rattenpest beißen Nagetiere Menschen in die Füße und kriechen auf ihren Gesichtern Weltnachrichten