Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Ein Kohlebergwerksbetreiber in Ostdeutschland plant den Bau eines wasserstofffähigen Gaskraftwerks

Ein Kohlebergwerksbetreiber in Ostdeutschland plant den Bau eines wasserstofffähigen Gaskraftwerks.

Der größte in Ostdeutschland Braunkohle Bergmann, Ligaist bereit, eines der ersten wasserstofffähigen Gaskraftwerke in Deutschland zu bauen. Das Unternehmen sagte Das Gasturbinenkraftwerk wird eine Leistung von 870 MW haben, mit dem Bau könnte bereits 2025 begonnen werden. Liga Sie sagte, sie habe noch keine Investitionsentscheidung getroffen, da diese von den spezifischen Ausschreibungskriterien abhänge, die im Plan der Regierung festgelegt würden. Kraftwerksstrategie Und es erfordert Vereinbarung über staatliche Unterstützung durch die Europäische Union. Wasserstofffähige Gaskraftwerke sind für die Sicherheit der Stromversorgung unerlässlich, da der Anteil intermittierender erneuerbarer Energien zunimmt und die Kohle bis spätestens 2038 aus dem Verkehr gezogen wird.

Der Bau des Gaskraftwerks im Industriepark Schwarze Pumpe wird voraussichtlich etwa sechs Jahre dauern und könnte bis 2030 ans Netz gehen. Liga Er sagte. Der Standort biete „ideale Startbedingungen“, einschließlich des bestehenden Zugangs zum Erdgasnetz. Auch die Fabrik soll Teil der Zukunft Deutschlands werden Grundlegendes Wasserstoffnetzwerk.

Liga Das Unternehmen plant eine langfristige Umstellung auf erneuerbare Energien im Lausitzer Steinkohlerevier. Im Februar die Bundesregierung Einigung über die lang erwartete KraftwerksstrategieZiel ist es, entsprechende Investitionsrahmen für neue Gas- und Wasserstoffkraftwerke zu schaffen. Da sie nur zeitweise in Betrieb sein werden und die Treibstoffpreise relativ hoch sind, gibt es für Unternehmen derzeit keine wirtschaftlichen Gründe, sie zu bauen. Ein aktueller Bericht ergab, dass die Umsetzung von Wasserstoff in Deutschland Die Pläne liegen hinter dem Zeitplan zurück. Derzeit werden nur 0,3 GW Produktionsanlagen gebaut oder befinden sich in der Endphase der Investitionsentscheidung, verglichen mit der angestrebten Kapazität von 10 GW für 2030.

Siehe auch  Britisches Gericht billigt Restrukturierungsplan des deutschen Immobilienkonzerns Adler

Hydrogen Central ist ein globales Online-Magazin, das sich auf die Wasserstoffwirtschaft spezialisiert hat. Wir können Ihnen dabei helfen, wirkungsvolle Webinare zu veranstalten, die zu einer globalen Autorität für Ihr Thema und zu einer ständigen Quelle potenzieller Kunden werden. Klicken Sie hier, um weitere Details anzufordern

liest Die neuesten Nachrichten, die den Wasserstoffmarkt prägen, bei Hydrogen Central

Ein Kohlebergwerksbetreiber in Ostdeutschland plant den Bau eines wasserstofffähigen Gaskraftwerks. Quelle