Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Die Ukraine feiert am 25. Dezember zum ersten Mal Weihnachten – mit über Nacht gestarteten russischen Drohnen |  Weltnachrichten

Die Ukraine feiert am 25. Dezember zum ersten Mal Weihnachten – mit über Nacht gestarteten russischen Drohnen | Weltnachrichten

In einer symbolischen Abkehr von der russisch-orthodoxen Tradition, den 7. Januar zu feiern, begeht die Ukraine am Montag offiziell den religiösen Feiertag.


Montag, 25. Dezember 2023, 12:32 Uhr britischer Zeit

Die Ukraine feiert heute am 25. Dezember zum ersten Mal offiziell Weihnachten – nachdem sie über Nacht weiterhin russische Drohnenangriffe abgewehrt hat.

Traditionell feiern die Ukrainer den 7. Januar im Einklang mit der Russisch-Orthodoxen Kirche.

Doch im Juli unterzeichnete Präsident Wolodymyr Selenskyj das Gesetz Weihnachtstransfer Bis zum 25. Dezember.

Am Sonntag wandte sich Selenskyj in einem Video, das vor der Sophienkathedrale im Zentrum von Kiew gedreht wurde, an die Nation.

„Schritt für Schritt, Tag für Tag verschwindet die Dunkelheit“, sagte er.

„Das ist heute unser gemeinsames Ziel, unser gemeinsamer Traum. Genau dafür ist heute unser gemeinsames Gebet. Für unsere Freiheit. Für unseren Sieg. Für uns.“ Ukraine,“ er fügte hinzu.

An der Front wurde den Soldaten ein Weihnachtsessen serviert, und religiöse Führer besuchten einige Gebiete, um Gottesdienste zu leisten.

Mehr lesen:
Russland verbietet einen Anti-Kriegs-Wahlkandidaten
Experten untersuchen Kriegsszenarien im Jahr 2024

Religiöse und politische Führer, inkl PapstIn ihren Weihnachtsbotschaften forderten sie ein Ende des Konflikts in der Ukraine.

In der Nacht habe die ukrainische Armee nach eigenen Angaben 28 von 31 russischen Drohnen abgeschossen, außerdem seien zwei Raketen über das Land abgefeuert worden.

Nach Angaben der Ukrainer wurde es über Cherson, Mykolajiw, Donezk, Kirowohrad und Chmelnyzkyj gestartet.

Bei einem russischen Feuer in Cherson kamen am Sonntag fünf Menschen ums Leben, ein weiterer in der Stadt Horliwka im Osten des Landes.


Bild:
Präsident Wolodymyr Selenskyj während seiner Weihnachtsbotschaft

Bild:
Weihnachtsgottesdienst in der Ukraine am Heiligabend

Russland behauptet, im Waffenbereich die „Oberhand“ zu haben

Siehe auch  Russland hat einen erfolgreichen Test einer Hyperschallrakete mit einer Leistung von 5.000 Meilen pro Stunde angekündigt

Unterdessen behauptete in Russland Vizepremierminister Denis Manturow, der Kreml habe die Oberhand bei der Waffenproduktion.

Was Sie am diesjährigen Konflikt vielleicht verpasst haben

Er sagte gegenüber der russischen Informationsagentur: „Ich möchte nicht prahlen, aber ich kann sagen, dass wir früher als westliche Länder begonnen haben, Fortschritte zu machen und das Produktionstempo zu erhöhen.“

„Die andere Frage ist, wie lange dieser Wettlauf noch andauern wird“, fügte er hinzu und wies darauf hin, dass der Rüstungsplan für den Zeitraum 2025-2034 noch in diesem Jahr genehmigt werden soll.

Präsident Wladimir Putin und sein Verteidigungsminister Sergej Schoigu haben bereits erklärt, dass die Produktion von Artillerie, Drohnen, Panzern und gepanzerten Fahrzeugen zunimmt.