Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Die Rolle der Ernährung für ein gesundes Immunsystem

Die Rolle der Ernährung für ein gesundes Immunsystem

Jeden Tag ist der Mensch Viren und Bakterien ausgesetzt. Der Kontakt zu diesen Krankheitserregern lässt sich nicht vermeiden. Allerdings hat der Körper mit dem Immunsystem ein effektives Schutzsystem, welches diese Erreger abwehrt. Besonders während der kalten Jahreszeit oder einer Grippewelle ist das Immunsystem besonders gefordert und geschwächt. Um Erkrankungen zu vermeiden, ist es deshalb wichtig, das Immunsystem zu stärken. Die Ernährung spielt dabei eine bedeutende Rolle.

Ein gesunder Darm

Der Darm verarbeitet die aufgenommene Nahrung und nimmt während des Verdauungsprozesses alle Nährstoffe auf. Doch der Darm kann deutlich mehr, als nur das Essen zu verdauen. Im Darm leben nämlich auch Milliarden von verschiedenen Mikroorganismen. Gemeinsam bilden sie die sogenannte Darmflora. In einem gesunden Darm und einer gesunden Darmflora befinden sich gute Mikroorganismen sowie etwa 80 Prozent der Immunzellen. Die guten Bakterien arbeiten mit den Immunzellen zusammen, indem sie diese über Eindringlinge (Krankheitserreger) informieren. So können die Immunzellen die Erreger schnell und effektiv bekämpfen.

Damit dieses Zusammenspiel funktionieren kann, ist eine gesunde Darmflora unerlässlich. Diese lässt sich allerdings nur mit einer gesunden Ernährung aufbauen und erhalten. Ballaststoffe aus pflanzlichen Lebensmitteln sind die Nahrung für die guten Mikroorganismen. Wer nicht ausreichend dieser Ballaststoffe durch ausreichend pflanzliche Lebensmittel zu sich nimmt, macht es den guten Bakterien schwer, sich zu vermehren. Übermäßiger Zucker sorgt hingegen dafür, dass schlechte Bakterien sich vermehren können.

Neben einer gesunden Ernährung können Probiotika die Darmflora unterstützen. Dabei gibt es natürliche Probiotika, wie Sauerkraut oder andere fermentierte Lebensmittel, welche Milchsäurebakterien enthalten. Auch die 3-Phasen-Darmkur aus dem VitaMoment Shop hilft bei der Stärkung der Darmgesundheit.

Siehe auch  Riesige deutsche Energieinseln: Allianz und CIP beantragen Genehmigung für 2,7-Milliarden-Dollar-Plan

Nährstoffe für das Immunsystem

Neben einem gesunden Darm spielen auch einzelne Nährstoffe aus der Ernährung eine wichtige Rolle für das Immunsystem. Dazu gehören Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe. Viele von ihnen kann der Körper nicht selbst herstellen, weshalb sie über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Ein zentrales Vitamin ist zum Beispiel das Vitamin A. Es spielt eine zentrale Rolle beim Zellwachstum und der Bildung von gesunden Schleimhäuten, die ein Teil des Immunsystems sind. Für eine ausreichende Versorgung mit diesen Nährstoffen sollte die Ernährung abwechslungsreich sein.

Nicht immer ist es aber möglich, den Bedarf an Nährstoffen allein über die Ernährung zu decken. Das gilt insbesondere für das Vitamin D. Es wird hauptsächlich vom Körper selbst produziert, wenn er der Sonne ausgesetzt ist. Fehlt die Sonnenstrahlung im Winter, besteht die Möglichkeit einer Unterversorgung. Hier empfiehlt es sich, den eigenen Vitamin—Gehalt überprüfen zu lassen und mit Nahrungsergänzungsmitteln aus dem VitaMoment Shop eventuelle Defizite auszugleichen.

Umsetzung im Alltag

Das Immunsystem lässt sich stärken, indem die der Körper ausreichend mit Nährstoffen versorgt und die Darmflora unterstützt wird, wobei die Ernährung eine zentrale Rolle spielt. Im Alltag sollte der Konsum von unverarbeiteten Lebensmitteln deshalb Priorität haben. Sie enthalten nicht nur die meisten Nährstoffe, sondern tragen durch ihre Ballaststoffe auch zu einer starken Darmflora bei.

Hierfür ist es auch wichtig, ausreichend buntes Gemüse zu konsumieren. Zu beachten ist, dass positive Veränderungen Zeit in Anspruch nehmen. Wer sich für den nächsten Winter wappnen möchte, sollte deshalb bereits im Sommer damit beginnen, sich gesünder zu ernähren.