Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Die beiden deutschen Giganten Bayern München und Dortmund jagen den vielversprechenden jungen Crystal Palace

Crystal Palace hat einen zukünftigen Start im Nachwuchsbereich, der das Interesse der Top-Klubs in Deutschland weckt.

Der Bundesligist Dortmund führt das Rennen um die Verpflichtung von Crystal Palace U18-Star Junior Dixon an, der voraussichtlich das nächste große Ding im englischen Fußball sein wird.

entsprechend Bauen In Deutschland beobachtet Dortmund seinen jungen Stürmer, der sich auf beiden Beinen wohlfühlt. Der vielversprechende Youngster Junior Dixon zieht auch die Aufmerksamkeit der Scouts des FC Bayern München auf sich, die ihn genau beobachten.

Jadon Sancho ist dafür ein gutes Beispiel. Der Stürmer wechselte 2017 von Manchester City zu Dortmund und wurde innerhalb von vier Jahren für rund 80 Millionen Pfund an Manchester United verkauft.

Judd Bellingham, der sowohl mit Liverpool als auch mit Real Madrid eng verbunden ist, ist ein weiteres Beispiel dafür, Spieler, die vor ihrem Höhepunkt unterschrieben haben und heute im Weltfußball ein Begriff sind.

Junior Dixon spielt immer noch für die U18-Mannschaft von Crystal Palace, nachdem er erst letztes Jahr sein Debüt gegeben hat, aber es gibt Gespräche, dass der Verein es als das nächste große Projekt sieht und in den kommenden Monaten langsam in die erste Mannschaft eingeführt wird.

Die erste Mannschaft hat sich verändert, seit Patrick Vieira zu Beginn der letzten Saison das Kommando übernommen hat, und ist zu einer sehr großen und ansprechenden Mannschaft geworden.

Einer der Eigentümer, Steve Parish, ist entschlossen, den Club zu einer der attraktivsten Marken in der Premier League zu machen, und will, dass Selhurst Park eine Brutstätte aller englischen Talente in London wird.

Letzte Woche holten sie ihren zweiten Saisonsieg in der Premier League, als sie nach einem Rückstand gegen Leeds United mit 2: 1 zurückkamen, und hoffen nun auf einen weiteren Sieg, wenn sie am Samstag nach Leicester reisen.

Siehe auch  Bundeskanzlerin besucht am 14. Februar Kiew - die Welt