Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutsche Touristen strömen trotz Pandemie auf die Kanaren – „Überhaupt keine Schuld“ | Welt | Nachrichten

Der jüngste Boom aus Großbritannien hat Experten auf der ganzen Welt dazu veranlasst, von nicht unbedingt notwendigen Reisen abzuraten. Doch Hunderte Deutsche verbringen inzwischen ihren Urlaub in der Sonne auf den Kanaren, ohne sich über die Folgen schuldig zu fühlen. Dabei missachten sie den Rat der Bundesregierung.

Ende Januar sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel: “Jeder versteht, dass dies nicht die Zeit zum Reisen ist.”

Eine deutsche Bundesregierung sagte: „Alle Bürger werden ermutigt, alle beruflichen und privaten Reisen zu vermeiden, die absolut nicht notwendig sind.

„Dabei liegt der Fokus besonders auf touristischen Auslandsreisen.“

Die britische Mutation des Coronavirus ist bereits bei weniger als einem Viertel der mit der Krankheit infizierten Deutschen nachgewiesen worden.

Weiterlesen: Brexit fördern: Boris sichert wichtigen Weg zum Datenaustausch aus dem Block

Dies veranlasste die deutschen Behörden, alle Deutschen aufzufordern, zu Hause zu bleiben, um die Gefahr einer Verbreitung von Varianten des Coronavirus zu vermeiden.

Deutsche Medien zeigten, dass nicht alle diesen Aufruf ernst nehmen.

Laut der deutschen Zeitung Der Spiegel verbringen Hunderte Deutsche die aktuelle Sperrfrist im spanischen Urlaubsparadies der Kanarischen Inseln.

“Hier habe ich Natur, Luft, Sonne und Meer”, zitierte die Zeitung einen Deutschen.

„Wir tragen Masken und halten uns hier an alle Regeln.

“Wir werden vor dem Rückflug noch einmal Kontrollen machen und dann in Deutschland in Quarantäne gehen.”

Die spanische Tourismusministerin Maria Isabel Mendez Al Manara kommentierte den Zustrom deutscher Touristen gegenüber dem Spiegel: „In letzter Zeit haben wir viele Gäste empfangen, die von hier aus online arbeiten.

Singles, aber auch Familien mit kleinen Kindern.

READ  Stephen, Stephen, Stephen. Hör auf zu erklären und beantworte die Frage. bitte

Manche Wissenschaftler sind auch nicht begeistert von der ständigen Reiselust.

Gegenüber dem Spiegel sagte die Virologin Melanie Brinkmann: „Wenn es um Urlaubsreisen ins Ausland geht, kann mich das immer noch staunen lassen.

„Wir werden nicht genug Leute impfen können, bevor die Mutanten eine Mutation machen.

“Dieses Rennen wurde vor langer Zeit verloren.”

Zusätzliche Berichterstattung von Monica Ballenberg.