Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Wird sich die Weltwirtschaft im Jahr 2022 wieder normalisieren? | Welt | Nachrichten

Die aktuellen wirtschaftlichen Kämpfe seien das Ergebnis eines perfekten Sturms der Reaktionsphase nach dem Lockdown, Lieferkettenproblemen, Auftragsstornierungen aufgrund langer Lieferzeiten und mehr, sagte George Lagarias, Chefökonom bei Mazars Wealth Management.

„Das Wachstum wird in der Tat noch mehr leiden, da die Nachfrage nach Waren möglicherweise nicht durch ein ausreichendes Angebot gedeckt werden kann“, sagte Lagarias gegenüber Express.co.uk.

Besonders akut ist die Krise in Europa und Deutschland, wo die industrialisierte Wirtschaft Deutschlands die höchste Inflationsrate seit Anfang der 1990er Jahre aufweist.

All diese Probleme tragen dazu bei, die finanziellen Ressourcen des Einzelnen zu strapazieren, was zu einem erheblichen Anstieg der Lebenshaltungskosten führt.

Das Wachstum beginnt sich zu normalisieren, aber nicht schnell genug – insbesondere da die Inflation asynchron mit höheren Löhnen steigt und Arbeitnehmer, Familien und mehr belastet, sagte Jeremy Thompson-Cook, Chefökonom des internationalen Zahlungsdienstleisters Equals Money.

Thomson Cook sagte gegenüber Express.co.uk: „Die Inflation wird davon bestimmt, wie hoch die Preise sind.

„Dies ist kein Problem, wenn die Löhne schneller steigen als die Preise, sodass die Lebenshaltungskosten relativ unberührt bleiben.

„In diesem Umfeld steigt die Inflation jedoch viel schneller als die Preise, sodass die Lohnpakete nicht mehr so ​​​​weit gehen wie früher.“

Siehe auch  Der Benzinpreis springt auf einen neuen Rekord, da die Lebenshaltungskostenkrise eskaliert