Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Volkswagen Aktien um 5% gestiegen, deutscher Autohersteller sieht separate Liste für seine Marke Porsche


Volkswagen stieg am Donnerstag um 5% Bloomberg-Bericht Der deutsche Autohersteller wertet eine separate Liste für seine Luxusauto-Tochter Porsche aus.

Laut Bloomberg untersucht das 84-jährige Unternehmen in Absprache mit Beratern die Vorteile der Börseneinführung oder der Abspaltung von Porsche. Dem Bericht zufolge könnten die Erlöse aus der potenziellen Notierung oder dem potenziellen Vertrag für Akquisitionen oder technische Investitionen verwendet werden.

Bloomberg sagte, die Pläne seien derzeit ungewiss und die Verhandlungen könnten weiter fallen. Volkswagen reagierte nicht sofort auf die Bitte von Insider um Stellungnahme.

Das in Wolfsburg ansässige Unternehmen ist einer der größten Automobilhersteller der Welt Im Besitz Marken Audi, Bentley, Bugatti, Ducati, Lamborghini, Porsche, Sitz und ஸ்க koda. Letztes Jahr wurde es gezwungen Produktion stoppen In vielen Fabriken in ganz Europa störte die Epidemie die Lieferketten und beeinträchtigte den Umsatz. Trotzdem war es ausverkauft 231.600 Elektrofahrzeuge bis 2020 – dreimal mehr als 2019 verkauft.

Obwohl es keine definitive Frist für den Börsengang von Porsche gibt, sagte Bloomberg, dass dieser im Jahr 2022 stattfinden könnte. Wenn die Aktienliste wie geplant verläuft, behält Volkswagen eine Mehrheitsbeteiligung am Geschäft.

Das Unternehmen verfügt weltweit über 124 Produktionsstätten. 72 von ihnen haben ihren Sitz in Europa und 28 allein in Deutschland.

READ  Italien schlägt deutschen Archäologen aus, um die Ruinen von Bombay zu überwachen