Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Verheerende Waldbrände verursachen „unzählige“ Umweltschäden in Südeuropa

Dies sagte Alexander Heald, Chefexperte des European Forestry Institute Klimawandel Er schuf die Voraussetzungen für diese Brände.

“Es gibt einen sehr klaren Zusammenhang zwischen Brandwetter und Brandverhalten”, sagte er. “Unstrittig ist, dass der Klimawandel uns über lange Zeiträume diese extremeren, heißeren, trockeneren und windigeren Wetterbedingungen beschert. Ohne ihn kein Feuer – das ist ganz klar.”

„Die zweite Komponente der Situation, mit der wir jetzt konfrontiert sind, ist, dass es einen Überfluss an verfügbarem Kraftstoff gibt“, sagte Herr Held. “Unter diesen Wetterbedingungen werden viele Pflanzen braun oder trocken und werden quasi zu Brennstoff. Bei gemäßigten Wetterbedingungen werden nur etwa 50 Prozent der Vegetation als Brennstoff zur Verfügung stehen. Jetzt etwa 80 Prozent oder sogar 100 Prozent.”

Er erklärte daher, dass die verfügbare Energie viel höher ist als unter normalen Bedingungen.

Italien

Als am Sonntagnachmittag Palmen an den Stränden der mittelitalienischen Stadt Pescara brannten, flohen Hunderte verängstigte Urlauber in Badeanzügen auf die Straße. In einem nahegelegenen Kiefernwald brach ein massives Feuer aus und starke Winde trugen die brennenden Trümmer an die Strände und verbrannten weitere Bäume.

Fünf Menschen, darunter ein fünfjähriges Mädchen, landeten im Krankenhaus, nachdem sie an Rauch erstickt waren. Mindestens 800 Menschen wurden aus ihren Häusern evakuiert, darunter Bewohner eines Pflegeheims und eines Klosters. Dank drei Helikoptern und einem Flugzeug, das von oben Wasser in die Flammen feuerte, konnten die Flammen größtenteils gelöscht werden, aber starke Winde fachten das brennende Holz weiter an, was zu einer Reihe kleiner Brände führte.

“Es bringt einen zum Weinen, wenn man es sieht”, sagte Carlo Massi, Bürgermeister von Pescara, der Zeitung La Repubblica und bezog sich auf den Kiefernwald. “Die Umweltschäden sind unabsehbar. Hier liegen die Wurzeln von Pescara, dem Herzen der Stadt und ihrer grünen Lunge. Heute sehen wir es zerstört.”

Siehe auch  Alan Weisselberg, Chief Financial Officer der Trump Organization, bekennt sich in 15 Fällen von Straftaten, einschließlich des großen Diebstahls in einem Steuerhinterziehungsprogramm, auf nicht schuldig