Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Taliban töten Verwandten eines deutschen Radiojournalisten bei offenbar gezieltem Angriff

Ein Verwandter eines Redakteurs des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, der Deutschen Welle, wurde in von den Taliban erschossen Afghanistan Was das Netzwerk einen gezielten Angriff nennt.

Aus Kabul kursierende Berichte besagen, dass Taliban-Kämpfer in der Stadt von Haus zu Haus gezogen sind, um prominente Kollaborateure des ehemaligen Regimes sowie Journalisten zu suchen. General Manager Peter Limburg sagte heute, es sei bekannt, dass der namentlich nicht genannte deutsche Journalist bereits nach Deutschland gezogen sei, während andere Familienmitglieder in letzter Minute geflohen seien.

Weitere Frist

“Die Ermordung eines nahen Verwandten eines unserer Redakteure durch die Taliban gestern ist unvorstellbar tragisch und zeugt von der großen Gefahr, der alle unsere Mitarbeiter und ihre Familien in Afghanistan ausgesetzt sind”, sagte Limburg.

“Es ist klar, dass die Taliban bereits organisierte Recherchen nach Journalisten durchführen, sowohl in Kabul als auch in den Provinzen. Uns läuft die Zeit davon.”

Die Deutsche Welle sagte, die Taliban hätten die Wohnungen von mindestens drei Journalisten ihres Unternehmens durchsucht.

An anderer Stelle entführten Taliban-Kämpfer laut Reuters auch Nematullah Heimat, einen Reporter des lokalen Fernsehsenders Gargasht News. Mehrere internationale Einrichtungen haben ihre Mitarbeiter aus dem Land evakuiert, während lokale Medien aufgefordert wurden, auch bei der Evakuierung zu helfen.

Beste Frist

Rekord für Deadline-Newsletter. Für die neuesten Nachrichten folgen Sie uns auf Social-Networking-Site von FacebookUnd Twitter, Und Instagram.

Siehe auch  Amazon & Discovery+ erzielt Premier-League-Dokumentarserie powered by David Beckham - TBI's Vision