Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Offener Aufruf: Research Residency Fellowship 2023 – Ankündigungen

Offener Aufruf: Research Residency Fellowship 2023 – Ankündigungen

Der steirische herbst ist ein jährliches Festival für zeitgenössische Kunst mit Sitz in Graz und der Steiermark, Österreich. Seit 1968 setzt das Festival Maßstäbe für zeitgenössische Kunst und veranstaltet Kunstausstellungen. Nach dem Start des Research Residency-Programms im Jahr 2021 stellt die Research Residency 2023 des steirischen herbst dem Festival weiterhin Archivressourcen zur Verfügung, um seine Geschichte in einen Dialog mit der zeitgenössischen künstlerischen und akademischen Praxis zu stellen. Das Stipendium unterstützt und fördert innovative, kreative und interdisziplinäre wissenschaftliche Untersuchungen zur Praxis und Geschichte des Steirischen herbst.

Festivalarchiv
Das Archiv umfasst ein Pressearchiv, ein Medienarchiv mit über 1.300 Objekten, ein Aktenarchiv und eine Präsenzbibliothek mit über 3.000 Publikationen von den 1960er Jahren bis zur Gegenwart. Der Großteil der Artikel ist nicht digital und auf Deutsch.

Beginn und Dauer des Fellowships
September 2023 für einen Monat

unterstützt
Die Stipendiaten erhalten ein Stipendium in Höhe von 1.500 € sowie ein Verpflegungsgeld von bis zu 500 €. Auch die An- und Abreise zur Unterkunft ist abgedeckt. Stipendiaten, die umziehen können, erhalten stattdessen eine Mobilitätsentschädigung. Das Festival arbeitet mit einem Netzwerk von Institutionen in der Stadt zusammen, die der Fellow während seines Aufenthalts kennenlernt.

Objektiver Winkel
Aufgrund der langen Geschichte und des interdisziplinären Charakters des Festivals bietet das Archiv Einblick in ein breites Themenspektrum:

– Kulturpolitik im Nachkriegsösterreich
Kunst und Politik in Österreich und Mitteleuropa von den sechziger Jahren bis heute
Kunst im öffentlichen Raum
Medienpolitik und Technologie in der Kunst
Geschichte der zeitgenössischen Koordination in bildender Kunst, Performance und Theater

Forschungsvorschläge müssen sich mit einem dieser Themen befassen.

Siehe auch  Mars: Wissenschaftler bestimmen die Dicke der Erdkruste

Eine kurze Geschichte des Festivals wird auf seiner Website präsentiert Rückwirkend.

Anwendungsstandards
Das Stipendium steht Einzelpersonen aus allen Ländern offen. Deutschkenntnisse sind für Bewerber nicht erforderlich, bei der Arbeit mit Archivmaterial sind jedoch Deutschkenntnisse von Vorteil.

Bewerber müssen einen kurzen Vorschlag in englischer oder deutscher Sprache mit bis zu 500 Zeichen sowie eine ausführlichere Projektbeschreibung mit 750 Wörtern einreichen, in der sie darlegen, warum die Suche im Archiv für ihre Arbeit von Nutzen ist und wie die Geschichte des Festivals mit ihren wissenschaftlichen oder künstlerischen Bemühungen zusammenhängt . Es sollte auch Ideen enthalten, wie die Forschung in zukünftigen Projekten aussehen soll, und einen Lebenslauf mit Veröffentlichungen und Links zu relevanten Websites oder digitalen Projekten enthalten.

Bewerbungsbewertung
Bewerbungen werden im Hinblick auf die Sichtbarkeit des Forschungsstatus der Archive bewertet, einschließlich der Frage, wie dies die Praxis des Antragstellers verbessern wird. Bewerber werden ermutigt, weniger bekannte Aspekte der Festivalgeschichte zu erkunden. Bevorzugt wird Forschung, die sich mit der Einbettung zeitgenössischer Kunst in breite politische und gesellschaftliche Kontexte beschäftigt.

Erwartungen
Die Stipendiaten müssen Arbeiten produzieren, die in den Räumlichkeiten des Festivals und auf seiner Website ausgestellt werden. Es kann in Form von Text-, Bild-, Audio- oder Videoarbeiten (oder einer Kombination davon) erfolgen, die Einblicke in ihre ersten Ergebnisse und/oder die Richtung ihrer Forschung geben.

Die Stipendiaten werden gebeten, die aus dem Research Residence Fellowship resultierenden Arbeiten dem steirischen herbst zu würdigen.

Einreichungsrichtlinien
Bitte senden Sie alle Bewerbungsunterlagen als einzelne PDF-Datei per E-Mail an = (c = c. charCodeAt (0) +13)? c:c-26);}); return false“>Barbara Seyrl Mit der Betreffzeile „Forschungsstipendium“ 1. Juli 2023. Für weitere Informationen oder Fragen wenden Sie sich bitte auch an Barbara Seyrl.

Siehe auch  Partner von Space Creator erklären die Zeichentrickserie Starship Journey to Mars | Nachrichten

Wir ermutigen insbesondere Menschen aus unterrepräsentierten Gruppen, sich zu bewerben.

steirischer herbst Research Residency Fellowship 2022
Im Jahr 2022 werden Stipendien vergeben Lisa Moravec Und Eck Wittrock.