Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Live-Übertragung: Chelsea „in Obmayang-Gesprächen“, Bernardo Silva schließt seinen Wechsel zu Barcelona ab, ein weiterer Cristiano Ronaldo

Guten Morgen Fußballfreunde

Chelsea steht kurz davor, Marc Cucurella aus Brighton nach einem Bieterkrieg mit Manchester City zu verpflichten.

Laut Sky Sports haben die Blues mit den Seagulls eine Vereinbarung über 52,5 Millionen Pfund getroffen.

Cheftrainer Thomas Tuchel brauchte den ganzen Sommer über einen Schub, nachdem Antonio Rüdiger und Andreas Christensen Stamford Bridge als Free Agents verlassen hatten.

Der Trainer von Manchester United, Eric Ten Hag, sagte unterdessen, es sei „inakzeptabel“, dass Cristiano Ronaldo Old Trafford vor dem Ende des Freundschaftsspiels gegen Rayo Vallecano am Sonntag verlassen würde.

Das ist nicht akzeptabel“, sagte Ten Hag gegenüber ViaPlay Sport.

Ich habe ihnen das gesagt – es ist nicht akzeptabel.

„Wir sind ein Team, wir sind ein Team und du musst bis zum Ende bleiben.“

City nahm am Rennen teil, um RB-Leipzig-Star Josko Gvardiol zu verpflichten.

Laut Bild hat City bereits ein Gebot von 66 Millionen Pfund für Gvardiol abgegeben.

Die Bürger waren lange daran interessiert, den 20-jährigen Vertrag zu unterzeichnen, bevor sie sich zu einer Ausschreibung bereit erklärten.

Leipzig lehnte das Angebot jedoch ab, ohne die Absicht zu haben, den kroatischen Nationalspieler zu verkaufen.

Darüber hinaus „beobachten“ United und Chelsea Jamie Vardys Position in Leicester, während Ronaldos Zukunft ungewiss bleibt.

Laut 90 Minutes beobachten eine Reihe von Vereinen Vardy, darunter United und die Blues.

Der Stürmer hat noch ein Jahr Zeit für seinen aktuellen Vertrag mit den Foxes, nachdem er in den letzten 10 Jahren massive Erfolge erzielt hat.

Die 35-jährige Clublegende muss noch Gespräche mit Leicester über einen neuen Deal führen.

Siehe auch  Schalte 150 frei: Beobachte Tiger Woods und Scottie Scheffler in St. Andrews Ausgewählte Gruppenveranstaltungen | Golf-Neuigkeiten

Endlich hat Kasper Schmeichel seinen überraschenden Wechsel von Leicester nach Nizza vollzogen.

Schmeichel unterschrieb einen Dreijahresvertrag bei der Ligue 1 und beendete seinen 11-Jahres-Vertrag im King Power Stadium.

Die Foxes haben auf der Website des Clubs eine lange und herzliche Hommage gepostet: „Nach 11 Jahren bei Leicester ist Kasper Schmeichel zu Nizza gegangen und hat seine unglaubliche Reise mit den Foxes beendet.“

Nach der Nachricht vom Abgang des Torhüters schien Trainer Brendan Rodgers zu bestätigen, dass er keinen Ersatz verpflichten werde