Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Die Grünen und die Liberalen sind die größten Spendengewinner vor der Bundestagswahl

von Alexander Ratz

BERLIN (Reuters) – Die Großspenden an deutsche Parteien sind vor den Wahlen im September höher als vor vier Jahren, wobei die wirtschaftsfreundlichen Grünen und Freien Demokraten die Hauptnutznießer sind, sagte die Forschungsgruppe Lobby Control.

Daten von Lobby Control zeigten, dass Spenden in Höhe von mehr als 50.000 Euro (59.200 US-Dollar) in diesem Jahr 5,8 Millionen Euro betrugen, 1 Million Euro mehr als vor den letzten Wahlen im Jahr 2017.

Da Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht für eine fünfte Amtszeit kandidiert, ist das Rennen um die Führung Deutschlands offener als je zuvor in den letzten 16 Jahren und veranlasst die Geldgeber, die Taschen zu öffnen.

“Frau Merkel geht, und das macht diese Wahl zu einem Wendepunkt, der den Kurs Deutschlands bestimmen wird”, sagte Annette Swatsky von Lobby Control. Dies habe die Risiken für Spender erhöht, sagte sie.

Größter Gewinner waren die Grünen, die in Meinungsumfragen den zweiten Platz belegten und der größte Herausforderer von Merkels Konservativen waren. Ihr Anteil an Großspenden stieg von 3% auf 29% der Gesamtzahl.

Dazu gehörte eine Spende von 1 Million Euro von einem Bitcoin-Millionär, der sagte, er betrachte seine Einnahmen als unverdientes Vermögen.

Auch der Anteil der FDP an den Großspenden stieg von weniger als einem Drittel im Jahr 2017 auf 42 %, darunter eine 500.000-Euro-Spende einer Gründergruppe. Der Anteil der Konservativen an großen Geschenken ist von 61 % auf 24 % gesunken.

Die SPD erhielt keine großen Geschenke, auch die rechtsextreme Alternative für Deutschland (AfD), obwohl sie wie alle Bundestagsfraktionen mehrere Millionen an öffentlichen Mitteln nach den deutschen Parteienfinanzierungsregeln erhält.

Siehe auch  Adidas steigert Zuwachs im Sport

Spenden über 50.000 Euro sind nach deutschem Recht unverzüglich zu melden. Spenden über 10.000 € sind nur auf den veröffentlichten Konten der Parteien rückwirkend zu deklarieren.

Eine große Veränderung ist der Rückgang der Rolle der Großkonzerne. In den letzten Jahren haben Exportriesen wie BMW und Daimler aufgehört, an politische Parteien zu spenden, und ihren Fokus auf Aktivitäten wie das Sponsoring von Parteitagen verlagert.

(1 Dollar = 0,8446 Euro)

(Berichterstattung von Ilona Weisenbach; Schreiben von Thomas Escritt; Redaktion von Angus McSwan)