Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Die deutsche Minderheit in Polen nach dem Regierungswechsel ⋆ Baltic Review

Die deutsche Minderheit in Polen nach dem Regierungswechsel ⋆ Baltic Review

Die ehemalige nationalkonservative Partei „Recht und Gerechtigkeit“ hat keine Mehrheit mehr, was zu einer neuen Mitte-Links-Koalition unter der Führung von Donald Tusks Partei „Bürgerplattform“ führt.

Die Deutsche Minderheit in Polen Sie nahmen mit ihren Kandidaten auch an den Wahlen zum polnischen Sejm und Senat teil, schafften es jedoch zum ersten Mal seit fast 30 Jahren nicht, in die Parlamentskammern einzuziehen. Der Wahlausgang und die neu gebildete Regierung lassen auf Entspannung hoffen – in den deutsch-polnischen Beziehungen und im Umfeld der deutschen Minderheit.

Es ist vorgesehen, dass ab dem nächsten Studienjahr 2024/2025 das Fach „Deutsch als MinderheitenspracheFür mehr als 50.000 betroffene Schüler, die von der Reduzierung auf nur noch eine Unterrichtsstunde pro Woche betroffen waren, kann es wieder auf dem bisherigen Niveau angeboten werden.

  • Wie gestaltet sich unter diesen Umständen nach den Parlamentswahlen und dem anschließenden Regierungswechsel die Aktivität der deutschen Minderheit in Polen?
  • Welche politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen bringt der Machtwechsel in Warschau für die deutsche Minderheit mit sich? Wie wird sich die deutsche Minderheit in den kommenden Wochen und Monaten politisch positionieren, nachdem sie keinen Vertreter mehr im Abgeordnetenhaus hat?
  • Welche Perspektiven und Herausforderungen werden gesehen? Welche Rolle wird die deutsche Minderheit nun in ihren kulturellen Beziehungen spielen können? Deutschland Und Polen?

Vorsitzender des Stiftungsrates, Hartmut Koschekwir werden dies im Rahmen der Online-Diskussion mit besprechen Natalie Bolick MdBBeauftragte der Bundesregierung für nationale Minderheiten und Umsiedlungsfragen, Dr. Magdalena LemanczykSoziologe in Institut für politische Studien Untergeordnet Polnische Akademie der Wissenschaften, Und Rafal BarticVorstandsvorsitzender Verband deutscher soziokultureller Vereine in Polen (VdG) Und Knut Abraham MdBVorstandsmitglied der Stiftung Verbundenheit, Diplomat und ehemaliger Gesandter von Deutsche Botschaft in Warschau.

Die Veranstaltung kann als verfolgt werden Liveübertragung auf Facebook über @stiftungverbundenheit Und auf dem YouTube-Kanal der Stiftung Verbundeheit. Wir laden Sie herzlich ein!

Siehe auch  Der deutsche Autobauer stellt die Audi-Produktion des Borneo Bulletins wegen Chipmangels online ein

Informationsbox

Die deutsche Minderheit in Polen ist eine anerkannte nationale Minderheit und lebt hauptsächlich in Oberschlesien. Ihre Rechte sind in der polnischen Verfassung verankert und sie sind in Politik und Verwaltung vertreten. In Gemeinden mit einem deutschen Bevölkerungsanteil von mindestens 20 % ist Deutsch zweite Amtssprache. Bei der Volkszählung 2011 wurden etwa 45.000 Personen erfasst, die ausschließlich die deutsche Staatsangehörigkeit angaben, und 103.000 Personen, die neben der deutschen auch eine andere Nationalität oder ethnische Zugehörigkeit angaben, die meisten davon polnische. Die Selbstorganisation der deutschen Minderheit in Polen schätzt ihre Mitgliederzahl auf 300.000 bis 350.000.