Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Die deutsche Gewerkschaft fordert die Amazon-Beschäftigten auf, während des Verkaufs zu streiken

BERLIN (Reuters) – Die deutsche Gewerkschaft Verdi hat am Dienstag die Arbeiter in neun Amazon-Vertriebszentren in ganz Deutschland aufgerufen, diese Woche während der zweiten großen Verkaufsveranstaltung des Unternehmens in diesem Jahr zu streiken, um Druck auf den Einzelhändler auszuüben, Tarifverträge abzuschließen.

Die Gewerkschaft sagte, die Streiks würden an verschiedenen Orten zu unterschiedlichen Zeiten beginnen und enden, um es dem Unternehmen zu erschweren, darauf zu reagieren. „Die Schläge sollten weh tun, selbst für einen Giganten wie Amazon“, sagte Monica de Silvestre, die die Schläge koordiniert.

Das zweitägige Shopping-Event „Prime Early Access Sale“ von Amazon, das am Dienstag beginnt, sieht der Sommer-Marketingkampagne von Prime Day sehr ähnlich und wird mit frühen Rabatten von konkurrierenden Einzelhändlern für Kunden konkurrieren, die mit aufgeblähten Weihnachtsbudgets zu kämpfen haben.

Die Gewerkschaft – eine der größten in Deutschland – sagte, dass das Unternehmen die Löhne zwar anhob, diese aber unter der aktuellen Inflationsrate lägen und an den verschiedenen Standorten zwischen 3 % und 7 % lagen.

Verdi sagte, sie habe zu Streiks in Verteilzentren in Dortmund, Graben, Koblenz, Leipzig, Rheinberg, Verne und Wensen (Lohe) sowie zwei in Bad Hersfeld aufgerufen.

Amazon reagierte nicht sofort auf eine schriftliche Bitte um Stellungnahme. (Schreiben von Miranda Murray, Redaktion von Madeline Chambers)

Siehe auch  Deutsche Touristen gerettet, nachdem ein Kajak aus Phuket geworfen wurde