Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutschland hat es nicht versäumt, die Fragen kleinerer Länder bei der Qualifikation für die UEFA zu beantworten

Die sogenannten kleinen europäischen Nationen äußern deutsche Stimmen in der rotierenden Debatte darüber, ob sie sich vor der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft qualifizieren sollten.

2013 sagte Deutschland-Manager Joachim Low, er sei sich nicht sicher, ob ein zweimaliges Spiel gegen “Kasachstan, Andorra, San Marino oder die Färöer” ein “sportliches Gefühl” hervorrufen würde.

Drei Jahre später ging Thomas Müller noch einen Schritt weiter und sagte, dass Spiele mit Protesten wie den Färöern im Wesentlichen bedeutungslos seien.

“Ich verstehe, dass es etwas Besonderes für sie ist, gegen Weltmeister zu spielen”, sagte Müller damals. “Ich verstehe auch, dass sie nur durch harte Bewältigung verteidigt werden können. Aus diesem Grund frage ich mich, ob dies keine Spiele sind, die unnötige Risiken mit sich bringen.”

Müller wurde später von seinem Teamkollegen Tony Cruise unterstützt, der forderte, dass die Qualifikation vor den Teams eingeführt wird, die er respektvoll als Minows bezeichnete.

Diejenigen, die mit Leuten wie Lowe und Cruz nicht einverstanden sind, insbesondere diejenigen, die sie für ihre Kommentare provoziert haben, hätten zweifellos den 2: 1-Schock Deutschlands gegen Nordmakedonien erlebt, knapp unter 52 Plätze in der FIFA-Weltrangliste gestern Abend.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Kommentare des deutschen Managers und einiger seiner Spieler als Ergebnis und andere mit solchen Kommentaren unwürdig sind.

Deutschland hat Nordmakedonien gestern Abend mit 2: 1 besiegt. © Getty Images
Deutschland hat Nordmakedonien gestern Abend mit 2: 1 besiegt. © Getty Images

Jeder kann zustimmen, dass der Fußballkalender lächerlich ist. Wenn es eine Pfeife wäre, wäre sie vor langer Zeit explodiert.

Die Mehrheit der Fußballer, insbesondere in den besten Ligen Europas, spielt seit der Wiederaufnahme des Spiels inmitten der Corona-Virus-Epidemie ohne Unterbrechung.

Es erinnert an eine Skizze einer britischen Fernsehshow Dieser Mitchell und das Web sehen aus Im Jahr 2008 verspottete Co-Star David Mitchell die Größe des Fußballs Sky Sports. “Fang den ganzen Fußball, der hier vor sich geht” ist eine seiner vielen lustigen Zeilen.

Siehe auch  Uniformen und Künstler machen mit beim grünen Wasserstoff in Deutschland

Jetzt ist ein besserer Zeitpunkt als je zuvor, um eine Option zu diskutieren, die die Anzahl der gespielten Spiele angesichts der Größe der Spiele und der Überfüllung des bereits vollen Zeitplans begrenzt.

Im Jahr 2013 hob Lowe das volle Ausmaß des Fußballs hervor. Seitdem ist es schlimmer geworden.

Einige mögen vorschlagen, dass dies eine Elite-Sichtweise in der Debatte ist, aber dass jeder Teil des Kalenders auf irgendeine Weise organisiert werden kann, sollte von Leuten wie der FIFA und der UEFA betrachtet werden.

Es gibt auch einen Präzedenzfall für die UEFA, um sich für einen Platz in der Hauptrunde zu qualifizieren. Dies ist das Markenzeichen des Austragungsortes der Weltmeisterschaft in anderen Ländern, insbesondere in Asien und Afrika.

Im Juni 2019 nahmen 12 der Teams mit dem niedrigsten Rang in Asien an der Qualifikation für die erste Runde teil, darunter sechs Playoffs mit zwei Vierteln. Alle sechs Gewinner schlossen sich in der zweiten Runde anderen Nationen an.

Dies beseitigt natürlich die Wettbewerbsungleichheit nicht vollständig. Die Mongolei, eine der Mannschaften, die aus den Playoffs hervorgegangen ist, wurde diese Woche von Japan mit 14: 0 geschlagen.

Dänemark besiegte Moldawien mit 8: 0, ein weiteres Beispiel für einen Qualifikationsangriff in einem kleinen Land. © Getty Images
Dänemark besiegte Moldawien mit 8: 0, ein weiteres Beispiel für einen Qualifikationsangriff in einem kleinen Land. © Getty Images

In Afrika müssen 28 Teams ein zweibeiniges Unentschieden spielen, um wie erwähnt in die Gruppenphase einzutreten Sportler Letzte Woche war es nicht nur für die sogenannten kleineren Nationen mit Weltrangliste als San Marino mit 210 Sitzplätzen.Th In der FIFA-Liste müssen sie die Playoffs durchlaufen, bevor sie ihren WM-Traum verwirklichen können.

Ein weiteres Argument ist, dass Menschen wie Gibraltar, San Marino und Liechtenstein beispielsweise in Deutschland, Spanien und Belgien spielen, um die Qualität ihrer Teams zu verbessern.

Siehe auch  Deutschland Datenbank für Geschenkkarten und Incentive-Karten Market Intelligence und Future Development Dynamics 2021 - ResearchAndMarkets.com

Es gibt Hinweise darauf, dass dies nicht der Fall ist. Ja, Luxemburg hat kürzlich die Republik Irland in einem Freundschaftsspiel mit 1: 0 besiegt, aber Großereignisse wie die 0: 8-Niederlage Dänemarks gegen Moldawien scheinen bei der Qualifikation für europäische Ereignisse nur allzu häufig zu sein.

Es gibt jedoch einige gegenteilige Beispiele. Island, das Viertelfinale der Euro 2016, wurde 2012 in den 130er Jahren eingestuft.

Nordmakedonien, das mit seinem Sieg über den ehemaligen Weltmeister Deutschland Schockwellen im internationalen Fußball ausgelöst hat, hat ebenfalls bedeutende Fortschritte erzielt und wird voraussichtlich am diesjährigen verschobenen UEFA Euro 2020-Turnier teilnehmen.

Geschichten aus Island und Nordmakedonien können oft der UEFA Nations League gutgeschrieben werden. Obwohl es auf den ersten Blick gruselig erscheinen mag, gibt es zumindest eine Möglichkeit, dieses Rätsel zu lösen.

In der Eröffnungskampagne gewannen Gibraltar und Moldawien zwei Spiele, während sowohl Liechtenstein als auch die Färöer einen Sieg forderten – eine bessere Rendite als ihre WM- oder EM-Qualifikationsteams.

Wenn Sie sich Müllers Gedanken anschließen, wird die Qualifikation nach der Weltmeisterschaft 2022 in Katar noch “bedeutungsloser”.

Von den 2026 Spielen in den USA, Kanada und Mexiko wurde die Weltmeisterschaft auf 48 Mannschaften ausgeweitet, und es war schwer, den ersten Platz zu verfehlen.

Durch vorqualifizierte Spieler haben San Marino und viele andere eine bessere Chance, Spiele zu gewinnen. Daher besteht das Ziel darin, das nächste Level zu erreichen. Ist das besser, als alle aus dem derzeit aufgeblähten UEFA-Qualifikationsprozess auszuschalten?

Siehe auch  Deutschland sagt, dass die Ukraine nach der neuen Pipeline-Version ein Gastransportland sein sollte

Diese Teams haben die Möglichkeit, an internationalen Turnieren teilzunehmen. Niemand bezweifelte das.

Aber es ist ihre Opposition und die Regelmäßigkeit von Spielen, bei denen es nur ein Ende geben kann, die die Entscheidungsträger des Fußballs ständig mit Gedanken satt haben.