Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutscher Botschafter ruft Hammad Azhar . an

Der deutsche Botschafter in Pakistan Bernhard Schlankek hat sich am Mittwoch mit dem Energieminister der Union, Mohammed Hamzar, getroffen.

Die Ministerin lobte die jüngste Unterzeichnung der Umsetzungsvereinbarung der GIZ für Pakistans 8,1 Millionen Euro teures Projekt Erneuerbare Energien und Erneuerbare Energien II (REEE II) und sagte, dass die Zusammenarbeit zwischen Pakistan und Deutschland im Energiesektor deutlich zugenommen habe.

Er sagte, die vom Public Welfare Council verabschiedete neue Politik für erneuerbare Energien sei ein wichtiger Meilenstein bei der Energiewende in Pakistan.

Diese Politik zielt darauf ab, eine deutliche Verlagerung auf EE-Quellen mit Stromerzeugungskapazität vorzunehmen, und zwar von derzeit 6 % auf 20 % bis 2025 und 30 % bis 2030.

Der Minister informierte den deutschen Botschafter über die verschiedenen Initiativen der aktuellen Regierung im Energiesektor.

Er sagte, das einzigartige Wachstum von 20 % der Stromnachfrage und nur 15 % der Industrienachfrage in diesem Sommer habe den Sektor sehr herausfordernd gemacht. Unser Ziel sei es, das Übertragungs- und Verteilungssystem weiter zu verbessern, um den Bedarf an Erzeugungskapazitäten zu decken. Der deutsche Botschafter lobte die Bemühungen der Regierung im Energiesektor. Er drückte die Zusage aus, die bestehende Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern im Energiebereich weiter zu stärken.


READ  COVID-Mutations-Hotspot weckt in ganz Deutschland Ängste | Deutschland | Nachrichten und ausführliche Berichterstattung in Berlin und darüber hinaus D.W.