Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutsche Sicherheitskräfte durchsuchen mehrere Objekte wegen Verbindungen zur Hamas

Deutsche Sicherheitskräfte durchsuchen mehrere Objekte wegen Verbindungen zur Hamas

Sicherheitskräfte durchsuchten im Rahmen von Maßnahmen gegen eine Gruppe, die angeblich die palästinensische Hamas-Bewegung unterstützt, vier Grundstücke in der westdeutschen Stadt Duisburg.

Die Razzia erfolgt, weil das nordrhein-westfälische Innenministerium am Donnerstag auch die Organisation Palästina Solidarität Duisburg verboten hat.

Der Innenminister des Landes sagte: „Dieses Verbot kommt zum richtigen Zeitpunkt und sendet das richtige Signal.“ Herbert RewellDas sagte er in einer Erklärung. „In vielen Fällen verbirgt sich hinter der Solidarität mit Palästina nur der Hass auf Juden – so auch bei der heute verbotenen Organisation.“

Polizisten stehen auf einer Straße in Duisburg, während eine Wohnung durchsucht wird, im Rahmen von Maßnahmen gegen eine Gruppe, die angeblich die Hamas unterstützt.  Die Razzia erfolgt, nachdem das Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen am 16. Mai den Palästina-Solidaritätsverein in Duisburg verboten hat.  David Young/DPA

Polizisten stehen auf einer Straße in Duisburg, während eine Wohnung durchsucht wird, im Rahmen von Maßnahmen gegen eine Gruppe, die angeblich die Hamas unterstützt. Die Razzia erfolgt, nachdem das Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen am 16. Mai den Palästina-Solidaritätsverein in Duisburg verboten hat. David Young/DPA

Ein deutscher Polizist trägt eine Kiste mit beschlagnahmten Gegenständen bei sich, nachdem er im Rahmen von Maßnahmen gegen eine Gruppe, die angeblich die Hamas unterstützt, eine Wohnung durchsucht hat.  Die Razzia erfolgt, nachdem das Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen am 16. Mai den Palästina-Solidaritätsverein in Duisburg verboten hat.  David Young/DPAEin deutscher Polizist trägt eine Kiste mit beschlagnahmten Gegenständen bei sich, nachdem er im Rahmen von Maßnahmen gegen eine Gruppe, die angeblich die Hamas unterstützt, eine Wohnung durchsucht hat.  Die Razzia erfolgt, nachdem das Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen am 16. Mai den Palästina-Solidaritätsverein in Duisburg verboten hat.  David Young/DPA

Ein deutscher Polizist trägt eine Kiste mit beschlagnahmten Gegenständen bei sich, nachdem er im Rahmen von Maßnahmen gegen eine Gruppe, die angeblich die Hamas unterstützt, eine Wohnung durchsucht hat. Die Razzia erfolgt, nachdem das Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen am 16. Mai den Palästina-Solidaritätsverein in Duisburg verboten hat. David Young/DPA

Siehe auch  Heidmann und Diener schwimmen bei der letzten Prelims-Session unter den deutschen Olympischen Schnitten