Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutsche Judoka Martina Trojdos verteidigt Trainer.

Vor den Olympischen Spielen in Tokio verteidigte eine deutsche Judoka die Taktik ihres Trainers, schüttelte sie heftig und schlug ihr auf jede Wange.

Martina Trojdos trat in der Kategorie -63 kg der Frauen im Nippon Puerto Rico an, wo sie inspiriert wurde, in der K.-o.-Runde über 32 Läufe gegen die Ungarnin Sophie Ospos anzutreten.

Absichtlich von seinem Trainer Claudius Pusa vorgeführt, hält Trojdos an Boynes Seite, bevor er die Szene inszeniert. Pusa, die deutsche Bundestrainerin, entlädt die Tasche, die er bei sich trug, beugt sich vor, packt ihre Jacke oder ihr Judoki am Kragen und bewegt sich heftig hin und her.

Es folgt eine scharfe Kammer auf der linken Wange und eine weitere auf der rechten. Trajdos erwartet eine Behandlung für sie, runzelt sie und geht für das Spiel auf die Matte zu.

Der 32-Jährige, der 2015 den Titel bei den Europaspielen und 2019 den WM-Dritten holte, half der Pre-Boot-Routine leider nicht, wenn es um seine olympischen Chancen ging, ebenso wie der erfolgreiche Sieg von Ospas Vasa. Ari.

Dies wäre das Ende von Trojdos’ Wettkampf, aber die außergewöhnlichen Aufnahmen mit seinem Trainer wurden von Kameras festgehalten, was zu weltweiter Aufmerksamkeit und großer Sorge um sein Wohlergehen führte.

Siehe auch  Der deutsche Klubpräsident Chelsea tritt bei seiner Stürmersuche einen Schritt zurück