Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutsch lernen ist ein Zeichen des Respekts – FCBinside – Aktuelle Nachrichten vom FC Bayern München

Deutsch lernen ist ein Zeichen des Respekts – FCBinside – Aktuelle Nachrichten vom FC Bayern München

Auch abseits des Platzes arbeitet Eric Dier hart daran, sich beim FC Bayern wohl zu fühlen und lernt fleißig Deutsch. Der Verteidiger erklärt die Hintergründe und warum er nun von seinen Erfahrungen aus seiner Jugend profitiert.

Ursprünglich als Lückenbüßer verpflichtet, hat sich Eric Dier in kürzester Zeit einen Stammplatz beim FC Bayern erspielt und ist heute aus der Innenverteidigung der Münchner nicht mehr wegzudenken.

Aber auch abseits des Platzes ist Dier bestrebt, sich beim Rekordmeister schnell zu integrieren. Der Engländer ist damit beschäftigt, Deutsch zu lernen. „Ich habe jeden Tag Unterricht, ich möchte die Sprache lernen“, sagte Dier im Interview mit dem kicker.

Allerdings fällt es ihm nicht leicht, wie er zugibt: „Ich spreche neben Englisch auch Portugiesisch und Spanisch. Deutsch ist nicht einfach, weil es völlig anders ist. Aber ich versuche. Meine Frau spricht und versteht viel. Sie kommt aus Südafrika und spricht Afrikaans, was ähnlich ist. „Sie übersetzt für mich.“

Lieber bei Sporting Lissabon ausgebildet

Grundsätzlich fällt es dem Neuzugang von Tottenham Hotspur aber nicht allzu schwer, sich an ein fremdes Umfeld anzupassen. Das hat mit seinen Kindheitserlebnissen zu tun. Dier musste früh erwachsen werden und verbrachte seine Jugend in der Jugendakademie von Sporting Lissabon, wo auch Cristiano Ronaldo ausgebildet wurde. „Das hat mir enorm geholfen. Ich bin zwar Engländerin, aber ich komme aus Portugal. Ich bin dort aufgewachsen, dieses Land hat mich geprägt, es ist meine Heimat, es hat mich zu dem gemacht, was ich bin“, sagt Dier rückblickend.

Seine Zeit in Portugal habe ihn stark geprägt: „Wie jetzt der FC Bayern habe ich auch bei Sporting Lissabon viele Werte gelernt – allen voran Respekt und dass sich harte Arbeit auszahlt.“ Die Erfahrung, bereits in mehreren Ländern gelebt zu haben, erleichtert es mir natürlich, mich hier schneller einzuleben. Sie wissen, worauf es ankommt. Dazu gehört für mich auch, die Sprache so schnell wie möglich zu lernen. Einfach als Zeichen des Respekts gegenüber den Menschen hier im Land und meinen Kollegen in der Kabine.“

Siehe auch  Bitte um Änderung der deutschen Infrastruktur Geschäft | Wirtschafts- und Finanznachrichten aus deutscher Sicht D.W.

Dier durchlief von 2004 bis 2014 die Jugendmannschaften von Sporting Lissabon, bevor er dauerhaft in sein Heimatland zu Tottenham Hotspur zurückkehrte. Sein Vertrag beim FC Bayern, der ursprünglich nur bis zum Saisonende laufen sollte, ist inzwischen ausgelaufen automatisch bis Sommer 2025 verlängert.