Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Der deutsche Lkw-Hersteller Hubtex hat den Gabelstapler-Importeur DSH übernommen

Der deutsche Lkw-Hersteller Hubtex hat den Gabelstapler-Importeur DSH übernommen

Der US-amerikanische Händler für Flurförderzeuge Design Storage & Handling (DSH) wurde nach der Übernahme durch den deutschen Gabelstaplerhersteller Hubtex Maschinenbau GmbH in Hubtex North America umbenannt. Das teilte das Unternehmen heute mit.

Hubtex mit Sitz in Fulda, Deutschland, sagte, es habe DSH vollständig in seine Organisationsstruktur integriert und die neue Abteilung werde „nun die Verantwortung für das Wachstum des wichtigsten außereuropäischen Marktes des deutschen Unternehmens übernehmen“.

Die Fusion erfolgt, nachdem DSH seit mehr als 30 Jahren Produkte der Hubtex Group auf den nord- und mittelamerikanischen Märkten verkauft. Mittlerweile hat der Staplerhersteller sämtliche Anteile des Generalimporteurs übernommen und wird künftig unter diesem Namen seine nordamerikanischen Kunden betreuen.

„Wir sind weiterhin der Partner Ihres Vertrauens für den Transport langer, schwerer und sperriger Lasten“, sagte Alexander Baumann, der zum Leiter des Betriebs in Nord- und Mittelamerika ernannt wurde. „Aber jetzt erweitern wir diese Kompetenz über die Stahlindustrie hinaus und berücksichtigen auch den Baustoffhandel, die Holz- und die Automobilindustrie – für die unsere Produkte gut geeignet sind.“

Weitere Schwerpunkte seien der Ausbau automatisierter Binnenlogistiklösungen in den USA und der Aufbau neuer Verbindungen in der Luftfahrtindustrie, sagte er. Hubtex eröffnete außerdem ein neues Lager an der Westküste in Kalifornien, um seine bestehenden Flaggschiff-Filialen in Ohio und Virginia zu ergänzen.

Darüber hinaus plant Hubtex North America, an seinen Standorten in Brockville, Ohio, und Fulda, Deutschland, ein Schulungsprogramm anzubieten, um dem aktuellen Fachkräftemangel entgegenzuwirken, teilte das Unternehmen mit.

Siehe auch  Russland kündigt die "gegenseitige" Ausweisung von mehr als 20 deutschen Diplomaten an - Agentur RIA