Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Valmet Automotive beginnt mit der Serienproduktion in der Batteriefabrik Kirchardt

Valmet Automotive beginnt mit der Serienproduktion in der Batteriefabrik Kirchardt

Valmet Automotive hat Ich begann Produktionskette für Batteriesysteme in Kirchardt, der ersten Batteriefabrik des finnischen Unternehmens in Deutschland. Das Werk in der Nähe von Heilbronn stellt Hochvoltsysteme für Plug-in-Elektro- und Hybridautos her.

Das aktuelle erste Programm des Werks Kirchardt ist die Kleinserienfertigung von Modulen, Packages und einem Batteriemanagementsystem (BMS) für die PHEV-Version des exklusiven Sportwagens der Marke. Die Vorserienfertigung für den ersten Großauftrag für einen weiteren Kunden, einen deutschen OEM, soll im Sommer 2023 beginnen.

Die Rekrutierung für verschiedene Positionen im Werk ist bereits im Gange, aber der Großteil der benötigten Belegschaft von rund 150 Mitarbeitern wird im Laufe des Jahres 2024 auf die Plattform wechseln. Das Werk hat derzeit eine Belegschaft von rund 60 Mitarbeitern.

Seit Produktionsbeginn in unserem ersten Batteriewerk in Salo, Finnland, im Jahr 2019 haben wir über eine Million Batteriesysteme für die Hybrid-, Plug-in- und vollelektrischen Fahrzeuge unserer Kunden ausgeliefert. Das Werk in Kirchardt, unser erstes in Deutschland, wird Valmet Automotive als führendes Unternehmen in der Produktion und Entwicklung von Batteriesystemen weiter stärken.

—Jerki Nurmi, Senior Vice President, Geschäftsbereich EV-Systeme (EVS), Valmet Automotive

Valmet Automotive betreibt jetzt drei Batteriemontagewerke, von denen sich zwei in Finnland an den Standorten Salo und Uusikaupunki befinden. Das im September 2021 eröffnete Batteriewerk in Osikaubunki befindet sich unter einem Dach mit dem dortigen Automobilwerk. Das Batteriesortiment ist eingebunden in einen starken internen Entwicklungs- und Produktionsverbund – in Uusikaupunki werden beispielsweise Batteriemodule für die Kirchardt-Fertigung produziert.

Die Entscheidung, ein Batteriemontagewerk in Deutschland zu bauen, wurde getroffen, nachdem ein deutscher Automobilhersteller Valmet Automotive als Systemlieferanten für ein neues Batterieprogramm nominiert hatte. Das Programm sieht vor, dass Batterien in der Nähe des Kunden montiert werden, um Ressourcen zu sparen und Transfers zu reduzieren.

Siehe auch  Schweden eröffnet orbitalen Startplatz auf der Suche nach Benutzern

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Nähe zu den Entwicklungsstandorten des Unternehmens in München und Bad Friedrichshall, wo das Unternehmen auch ein großes Hochvolt-Batterietestzentrum betreibt.

Am Standort Kirchardt verfügt Valmet Automotive über rund 11.500 Quadratmeter Produktionsfläche. Im Einklang mit der Nachhaltigkeitspolitik von Valmet Automotive ist die Produktion bei Kirchardt von Anfang an CO2-neutral.