Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Turnierdirektor Lahm hofft auf einen guten Start der deutschen Mannschaft

Turnierdirektor Lahm hofft auf einen guten Start der deutschen Mannschaft

Berlin (dpa) – Eine Woche vor dem Eröffnungsspiel ist Turnierdirektor Philipp Lahm davon überzeugt, dass die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gute Fortschritte bei der EM-Vorbereitung macht. Deutschland hat am Freitagabend in Mönchengladbach sein letztes Freundschaftsspiel vor dem Turnier mit 2:1 gewonnen. Doch Lahm sagte der Deutschen Presse-Agentur (dpa), dass die Mannschaft unter der Führung von Bundestrainer Julian Nagelsmann noch viel Arbeit vor sich habe. „Ich denke, dass sie die verbleibende Woche gut nutzen können“, sagte Lahm, der 2014 zum deutschen Team gehörte, das die Weltmeisterschaft gewann. Lahm verwies darauf, dass es vier Spieler gebe, die zuletzt an der Champions League teilgenommen hätten. Finale – Toni Kroos und Antonio Rüdiger von Real Madrid, Sieger und spätere Verlierer Nico Schlotterbeck und Niklas Volkrug von Borussia Dortmund. „Aufgrund ihrer Teilnahme am Champions-League-Finale können sie erst später zu uns stoßen“, sagte der 40-Jährige.

Lahm sagte, es werde für die Mannschaft sehr wichtig sein, einen guten Start zu erwischen, und verwies auf die Auftaktenttäuschungen bei der WM 2018 (0:1 gegen Mexiko), der WM 2022 (1:2 gegen Japan) und die WM 2022 (1:2 gegen Japan). Euro 2021 (0:1 gegen Frankreich). „Wir haben in den letzten Turnieren gesehen, dass man, wenn man keinen guten Start hinlegt, sofort unter Druck gerät und es dann schwierig wird“, sagte Lahm. „Deshalb wünsche ich mir einfach einen klaren Sieg, der im ganzen Land Begeisterung auslöst.“ Lahm erzielte das erste Tor bei der WM-Endrunde 2006 in Deutschland.

Siehe auch  Durk-Deutsche entwickeln ein automatisches Touchscreen-Desinfektionsmittel