Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Sieht aus wie ein neues deutsches Haus aus Stein gemeißelt

Sieht aus wie ein neues deutsches Haus aus Stein gemeißelt

Das Deutsche Haus erscheint als monolithischer Steinbau

Eine gemeißelte Villa in der norddeutschen Stadt Bielefeld ist das neueste Angebot von Titus Bernhard Architekten

Die großflächige Verwendung von Naturstein im Innen- und Außenbereich prägt diese neue Vorstadtvilla im norddeutschen Bielefeld. Das von Titus Bernhard Architekten entworfene neue deutsche Haus gliedert sich in zwei unterschiedliche Satteldachvolumen, einen Hauptwohnsitz und eine separate Garage mit darüber liegenden Unterkünften. Jede Größe ist mit einer anderen Steinart verkleidet; Detfort Dolomit für das Haupthaus und Wachenzeller Dolomit für die Garage. Jeder Stein ist sehr unterschiedlich bearbeitet, wobei der Dietfurter Dolomit hellere, raue, strukturierte Oberflächen bietet und der Wachenzeller Dolomit zu einer glatteren, dunkleren Oberfläche poliert ist.

Bereits 2016 haben Kunden einen Architekturwettbewerb ausgeschrieben, um ihren Designer zu gewinnen, und das Studio Bernhard in Augsburg hat sich gegen vier andere Studios durchgesetzt, um den Auftrag zu gewinnen. Die Größe des Neubaus muss den örtlichen Bauvorschriften entsprechen, die ein Schrägdach vorschreiben. Dies ist die einzige traditionelle Komponente des Projekts; Innerhalb dieser Hülle haben die Architekten das Design an seine Grenzen gebracht, mit Steinfliesen, die sich um die Fassade und das Dach wickeln, und großen Paneelen aus rahmenlosem Glas, die an den Rändern der Struktur anliegen.

Von der Straßenfront ist das Haus relativ geschlossen und privat, wobei die Eingangstür ein paar Schritte hinter einem grünen Vorgarten positioniert ist. Die hintere Fassade ist offener, mit einem großen Balkon im ersten Stock, der zum Hauptschlafzimmer mit separatem Sitzbereich führt. Der Grundriss des Erdgeschosses ist aufgeteilt in eine lange Eingangshalle, eine Treppe, einen Wirtschaftsraum und einen offenen Raum zum Wohnen, Sitzen, Essen, Essen und für die Küche mit Blick auf einen umhüllenden Steinbalkon. Ein überdachter Sitzbereich im Freien grenzt an einen ungezwungenen Familien-Essbereich, mit einem formelleren Esszimmer neben dem Wohnzimmer, gemütlich und Bibliothek.

Siehe auch  Bereit für die WM? So bereiten sich die Nationalspieler vor

Die Innenböden sind aus poliertem Stein, mit maßgefertigter Tischlerei und weiß getünchten Wänden in der Küche, im Schlafzimmer und in den Verkehrsräumen, einschließlich der Galerie im ersten Stock. Bernhard und sein Team konzentrierten sich speziell auf die Fugen und Schnittpunkte zwischen verschiedenen Oberflächen und Winkeln. Die Fassade enthält versteckte Abflusslöcher, die am Fuß der Dachschrägen installiert sind. Flächenbündig eingebaute Deckenleuchten lassen Tageslichtkaskaden bis ins Untergeschoss reichen.

Titus Bernhard Architekten erschien im August 2005 im Architects‘ Guide to Walls*. Das Büro wurde 1995 gegründet und hat neben der Teilnahme an zwei Biennalen in Venedig zahlreiche Preise gewonnen. §