Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Pläne für die Zugverbindung Sheffield-London von FirstGroup enthüllt

Pläne für die Zugverbindung Sheffield-London von FirstGroup enthüllt

  • Geschrieben von PA Media und Julia Bryson
  • BBC News

Kommentieren Sie das Foto,

Die geplante Route wird zwischen Sheffield und London Kings Cross verlaufen

Eine neue, schnellere Zugverbindung zwischen Sheffield und London könnte in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres eingeführt werden.

Die Fluggesellschaft FirstGroup plant, zwei tägliche Hin- und Rückflüge von Sheffield nach London Kings Cross über Retford, Worksop und Woodhouse durchzuführen.

Es ist Teil des Hull Trains-Geschäfts und wird Konkurrenz für East Midlands Railway (EMR) schaffen.

FirstGroup sagte, seine Dienste seien schneller als die EMR-Route zwischen London St. Pancras und Sheffield.

Dieser Zug braucht etwa zwei Stunden von South Yorkshire in die Hauptstadt.

Der Vorschlag würde Worksop in Nottinghamshire auch die erste regelmäßige direkte Zugverbindung nach London seit Jahrzehnten ermöglichen.

Keine Subventionen

Laut FirstGroup werden derzeit fast drei Viertel der Fahrten zwischen Sheffield und London mit dem Auto durchgeführt, weitere 9 % mit dem Bus.

Sie behauptete, dass die neue Strecke mehr Menschen dazu ermutigen werde, mit der Bahn zu reisen.

Das Unternehmen hat die erste Phase des Antrags für den Betrieb des Dienstes beim Eisenbahn- und Straßenregulierungsamt eingereicht und eine Konsultation wird in Kürze eingeleitet.

Der Dienst wird auf „Open Access“-Basis betrieben, was bedeutet, dass das Unternehmen keine steuerfinanzierten Subventionen erhält und alle Einnahmerisiken trägt.

Die meisten Bahnbetreiber in Großbritannien erhalten eine Verwaltungsgebühr, und das Vereinigte Königreich und die dezentralen Regierungen sind für Kosten und Einnahmen verantwortlich.

Hull Trains betreibt derzeit bis zu sieben tägliche Verbindungen zwischen London King's Cross und Hull/Beverley.

Der andere Open-Access-Dienst von FirstGroup, Lumo, wurde im Oktober 2021 gestartet und verkehrt zwischen London King's Cross und Edinburgh.

Graham Sutherland, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, sagte: „Wir wollen unsere umfangreiche Erfahrung im Betrieb von Open-Access-Diensten nutzen und den Erfolg von Hull Trains und Lumo mit dieser neuen Strecke zwischen London und Sheffield wiederholen.“

„Der neue Service wird dazu beitragen, den Paradigmenwechsel von der Straße auf die Schiene voranzutreiben, indem er den Kunden eine nachhaltigere Reisealternative zwischen den beiden Städten bietet“, fügte er hinzu.

Siehe auch  Deutschland stoppt Entwicklungshilfe für Afghanistan