Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Nordkorea stoppt die Müllentsorgung in Südkorea

Nordkorea stoppt die Müllentsorgung in Südkorea

Nordkorea sagte, es werde den Versand von Ballons mit Mülltransporten über die Grenze nach Südkorea einstellen, versprach jedoch, dies wieder aufzunehmen, falls erneut Anti-Nordkorea-Flugblätter aus dem Süden abgefeuert würden.

Der stellvertretende Verteidigungsminister Nordkoreas, Kim Kang Il, sagte gegenüber staatlichen Medien, der koreanischen Zentralnachrichtenagentur, dass Südkorea genug Erfahrung damit habe, wie schlimm es sei und wie viel Mühe es brauche, den Müll einzusammeln, nachdem Pjöngjang 15 Tonnen davon mit 3.500 Ballons verschickt habe. .

Seoul sagte, es werde „untragbare“ Maßnahmen gegen Nordkorea ergreifen, weil es Müllballons über die Grenze geschickt habe, wozu auch lautstarke, an den Norden gerichtete Lautsprecherpropaganda gehören könnte.

Die Ankündigung aus dem Büro von Präsident Yeon Suk-yeol erfolgte nach einer Sitzung des Nationalen Sicherheitsrats über eine Reaktion auf mehr als 700 Ballons mit Müll, die Pjöngjang über die stark befestigte Grenze geschickt hatte, um seinen Nachbarn zu ärgern, sagte Seoul.

Der Rat verurteilte die Ballons und die gleichzeitige Störung des Global Positioning System (GPS) als „irrationale Provokation“.

Ein hochrangiger Beamter in Yoons Büro sagte Reportern, Seoul habe die Wiederaufnahme von Lautsprecherexplosionen nicht ausgeschlossen, die 2018 nach einem Gipfeltreffen mit dem nordkoreanischen Führer Kim Jong Un gestoppt wurden.

Siehe auch  Erdbeben in Indonesien: mindestens sieben Tote auf der Insel Java | Indonesien