Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Ja, Sony hat geholfen, Final Fantasy 16 für die PS5 zu verbessern

Ja, Sony hat geholfen, Final Fantasy 16 für die PS5 zu verbessern

Foto: Platz drücken

Wir haben auf unserer Website festgestellt Final Fantasy 16 PS5-Vorschau Dieses kommende Rollenspiel fühlt sich an manchen Stellen mit einer Eigenproduktion auf Augenhöhe, also ist es vielleicht kein Wunder, dass Sony-Ingenieure Square Enix bei der Entwicklung des Spiels geholfen haben. Der Plattformbesitzer hat natürlich rechtzeitig für den Titel eine Exklusivität gekauft – aber Produzent Naoki Yoshida gab zu, dass das Engagement der Organisation über einen rein finanziellen Hut hinausgeht.

„Aus unserer Sicht ist der technische Support, den wir vom Hardware-Hersteller erhalten, ein großer Faktor für den Abschluss [exclusivity],“ Erzählen 4 Störsenderübersetzt von Genki_JPN An Twitter. „Es gab einen Teil, den wir mit Sony-Ingenieuren entwickelt haben, die die Hardware bis ins Mark kennen, und wir haben großzügige Optimierungsunterstützung erhalten, die wir alleine nicht hätten bewältigen können.“

Yoshida fügte hinzu, dass er durch die Entwicklung für eine einzelne Plattform all seine Ressourcen und Arbeitskraft darauf verwenden konnte, das Beste aus PS5 herauszuholen – etwas, das beim Spielen des Spiels sehr deutlich wird.

Offensichtlich sind immer noch riesige Geldbeträge in exklusive Umarbeitungen wie diese involviert, aber nach dem, was wir gesehen haben, macht Final Fantasy 16 mehr als nur das Beste aus seiner Situation. Das Spiel sieht aus und spielt sich so, als ob es von PS Studios entwickelt worden wäre, und das ist eines der größten Lobe, das wir ihm geben können.

Siehe auch  Die Welt ergreift Maßnahmen, als in Südafrika eine neue Variable auftaucht