Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Die Demokratische Republik Kongo befiehlt die Evakuierung von Goma nach dem Ausbruch des Nyiragongo-Vulkans Demokratische Republik Kongo

Regierung Demokratische Republik Kongo Es befahl die Evakuierung von Goma nach dem Ausbruch des Vulkans Mount Nyiragongo mit Blick auf die östliche Stadt.

Noch vor der offiziellen Ankündigung am Samstag füllten Tausende von Menschen die Straßen mit dem, was sie konnten, als sie die Grenzstadt verließen.

Kommunikationsminister Patrick Miya twitterte: “Der Evakuierungsplan für Goma wurde aktiviert … und die Regierung diskutiert die dringenden Maßnahmen, die derzeit ergriffen werden müssen.”

Miya fügte hinzu, dass der Plan nach einer Kabinettssitzung im Notfall aktiviert wurde.

Der Massenexodus aus der Stadt begann am Samstag bereits vor dem Ausbruch des Nyiragongo-Vulkans und sandte rote Dämpfe in den Nachthimmel.

Große Teile der Stadt wurden abgeschnitten und Hunderte von Einwohnern verließen ihre Häuser und gingen zur nahe gelegenen Grenze zu Ruanda.

“Der Himmel ist rot geworden”, sagte eine Bewohnerin, Karen Mbala. “Es riecht nach Schwefel. In der Ferne sieht man riesige Flammen aus dem Berg. Aber es gab kein Erdbeben.”

“Die Leute gehen oder bereiten sich auf die Abreise vor”, sagte ein Bewohner von Goma. Als sich die Straßen füllten, trugen einige Leute so viel von ihren Sachen wie möglich.

“Ich nehme die Kinder und steige ins Auto.” Ein anderer sagte: “Es besteht die Gefahr, dass die Lava in Juma fließt.”

Derzeit fließt keine Lava aus der Stadt. Als Nyiragongo am 17. Januar 2002 das letzte Mal ausbrach, wurden mehr als hundert Menschen getötet, und Lava bedeckte fast den gesamten östlichen Teil von Goma, einschließlich der Hälfte der Landebahn des Flughafens. Hunderttausende flohen aus der Stadt.

Der tödlichste Vulkanausbruch, der eine Höhe von 3000 Metern erreichte, ereignete sich 1977, als mehr als 600 Menschen starben.

READ  Pakistan: Bei einer Explosion im Quetta Hotel wurden mehrere Menschen getötet Pakistan Nachrichten

Goma liegt an der Südseite des Berges und überblickt den Kivu-See. Die Region Goma, die sich in der Provinz Nord-Kivu an der Grenze zu Ruanda und Uganda befindet, hat sechs Vulkane, die alle über 3000 Meter hoch sind.