Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutsche CDU-Umfrage rutscht erneut ab, Laschets Rating rutscht vor den Wahlen im September ab

Von Holger Hansen

BERLIN (Reuters) – Die Unterstützung für Deutschlands regierende Christdemokraten ist in einer am Freitag veröffentlichten Meinungsumfrage weiter gesunken, da die schlechte Leistung von Parteichef Armin Laschet seine Chancen auf die Kanzlerschaft beeinträchtigt hat.

Die Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen ergab, dass die Unterstützung für die CDU auf 26% zurückging – zwei Punkte weniger als in der vorherigen Umfrage und vier Punkte gegenüber dem Vormonat -, während die SPD, angeführt vom populären Finanzminister Olaf Schulz, drei Punkte erhielt. 19% mit der oppositionellen Grünen Partei.

Deutschland geht am 26. September zu den Urnen, wenn Angela Merkel nach 16 Jahren im Amt und vier Siegen in Folge bei nationalen Wahlen als Kanzlerin zurücktritt.

Die Christdemokraten, die bei der letzten Wahl 2017 weniger als 33 Prozent der Stimmen erhielten, regieren derzeit in Koalition mit den Sozialdemokraten.

Doch Laschets Erfolgschancen an der Spitze eines stabilen Zwei-Parteien-Bündnisses erscheinen gering, auch seine persönliche Popularität schwindet, während die von Schulz gestiegen ist.

“Lachette hat sich selbst in diese Position gebracht”, sagte Matthias Jung von der Forschungsgruppe Wahleen in einem Interview. “Er machte eine Vielzahl von öffentlichen Auftritten, die einen negativen Eindruck hinterließen.”

Er musste sich entschuldigen, nachdem ihn die Kamera bei einem Besuch in einer von verheerenden Überschwemmungen heimgesuchten Stadt beim Lachen erwischt hatte. Auch er wurde von Zuschauern belästigt, kratzte kurzfristig am Geschehen und trat in manchen Interviews ausweichend auf.

Während der Wahlkampf an Fahrt gewinnt, wird Merkel am 21. August gemeinsam mit Laschet bei einer Großveranstaltung in Berlin auf die Bühne gehen.

Unterstützer sagen, Laschet, 60, ein Kämpfer, sei von hinten gekommen, um die Wahl zum Gouverneur von Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands, zu gewinnen, sei nicht zu unterschätzen.

Siehe auch  Überschwemmungen in Deutschland und Belgien fordern mindestens 100 Tote, während Retter nach Überlebenden suchen survivor

SCHOLZ RIDE HIGH

In der zweiwöchentlichen Umfrage des öffentlich-rechtlichen ZDF wurde Laschet jedoch nur um 21% als Deutschlands nächster Bundeskanzler favorisiert, und zwar um 8 Punkte, während die Grünen-Kandidatin Annalena Barbock um 4 Punkte auf 16% abrutschte und Schulz um 10 Punkte auf 44% zulegte.

Schulz hat Lob für sein ruhiges Krisenmanagement während der Coronavirus-Pandemie und der Überschwemmungen erhalten, die im vergangenen Monat in Westdeutschland mehr als 180 Menschen getötet haben.

Laschets CDU bleibt zwar an der Spitze, aber eine Erholung der SPD-Anhänger öffnet Schultz den Weg an die Macht an der Spitze der sogenannten Ampelkoalition aus SPD, Grünen und Liberaldemokraten.

Die Zustimmung für die FDP stieg um einen Punkt auf 11%, das gleiche Niveau wie die rechtsextreme Alternative für Deutschland, deren Zustimmung unverändert blieb.

Die Telefonumfrage wurde zwischen dem 10. und 12. August mit einer repräsentativen Stichprobe von 1.252 Befragten durchgeführt.

(Schreiben von Douglas Busvin; Redaktion von Carolyn Copley und John Stonestreet)