Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Welches Office passt zu dir?

Es werden fast jeden Tag neue Software-Versionen veröffentlicht. Ganz oft aktualisieren unsere Rechner oder Smartphones die notwendigen Programme unauffällig im Hintergrund. In bestimmten Fällen müssen die NutzerInnen jedoch selbst entscheiden, welche Versionen der digitalen Produkte sie im Moment für Arbeit, Studium oder Vergnügen brauchen. Sind diese Programme kostenpflichtig, sollte man stets Kosten und Nutzen miteinander abwägen.

Das neue Office ist da!

Vor kurzem wurde eine neue Version von Microsoft Office veröffentlicht. Das Paket mit Klassikern wie Word, Excel oder Outlook gehört zu den populärsten Produkten weltweit. Jetzt steigen Milliarden von NutzerInnen auf die neuste Version um, das hochgelobte Microsoft Office 2021 Professional Plus. Auch diese Ausgabe ist in 106 verschiedenen Sprachen und in fast allen Ländern der Welt verfügbar. Neben einem Kauf von Office 2021 lässt sich auch ein Abo für den Service Microsoft 365 abschließen. Mit der Veröffentlichung der neuesten Version ersucht Microsoft seine User erneut zu überlegen, welches Office am besten zu ihnen passt.

Abgesehen von den zahlreichen technischen Details unterscheiden sich die einzelnen Versionen von Office vor allem dadurch, wie der Kauf abläuft und von wie vielen NutzerInnen die Programme verwendet werden dürfen. Es gibt Angebote für einzelne Personen oder Familien, für kleine und große Unternehmen. Man kann ein Produkt von Microsoft durch eine einmalige Zahlung erwerben oder ein Abonnement abschließen und gegen jährliche oder monatliche Zahlung die Dienstleistungen von Office in Anspruch nehmen.

Die Dauerlizenz kaufen

Bei Office 2021 handelt es sich um eine dauerhaft gültige Lizenz. Eine einmalige Zahlung ermöglicht das unbefristete Benutzen der letzten Ausgabe vom Microsoft Office. Formell funktioniert dieser Vorgang wie der Ankauf einer Ware – obwohl man tatsächlich nur eine Lizenz kauft, die das Benutzen der heruntergeladenen Software ermöglicht. Da solche Lizenzen nie ablaufen werden, kann man das Programm beliebig viele Jahre am Stück benutzen. Dabei muss man auch damit rechnen, dass die gekaufte Version immer die gleiche bleibt und keine neuen Upgrades im Preis inbegriffen sind. Wenn man trotzdem vorhat, diese Version von Office mindestens ein paar Jahren zu verwenden, dann fällt der einmalige Kauf von Office deutlich günstiger als ein Abo aus. Dazu kommen die zahlreichen Sonderangebote, bei denen der Preis noch niedriger ist.

Siehe auch  Das Ende der Regel „keine Geschwindigkeitsbegrenzung“ droht auf deutschen Autobahnen, da sie die russischen Kraftstoffimporte kürzen soll

Ein Abo abschließen

Wenn man sich dazu entscheidet, ein Abonnement abzuschließen, dann sprechen wir über Microsoft 365, dessen Kernelemente sich in der Cloud befinden. In diesem Fall darf Office nur so lange verwendet werden, wie die entsprechenden Zahlungen eingehen. Sehr oft werden dabei etwas mehr Apps inkludiert als in der zugehörigen Kaufversion. Außerdem bekommen alle Abonnenten in regelmäßigen Abständen die neusten Updates der Software zur Verfügung gestellt, womit ihr Office immer aktuell bleibt. Das Jahresabo für einzelne Personen kostet ungefähr die Hälfte von Office 2021 und für große Unternehmen ist Microsoft 365 oft die einzige Option. Sollte eine Zahlung ausstehen, wird die Lizenz nach einer kurzen Kulanzzeit eingestellt. Für einen gewissen Zeitraum gibt es dann die Möglichkeit, entweder das Abo zu erneuern oder alle wichtigen Daten zu speichern. Ohne regelmäßige Zahlungen wird die Lizenz schließlich gelöscht.

Regelmäßige Updates

Die technische Betreuung ist für die NutzerInnen meist genauso wichtig wie die Frage der Kosten. Office 2021 funktioniert wie ein Kasten mit Werkzeugen, die die ganze Zeit über relativ gleich bleiben. Die Dauerlizenzen bieten zudem monatliche Aktualisierungen hinsichtlich Sicherheit und Qualität. Jeder Nutzer und jede Nutzerin kann demnach immer überprüfen, ob weitere Updates für die Programme verfügbar sind. Jedoch sind die Aktualisierungen der gekauften Versionen weniger umfangreich, besonders im direkten Vergleich mit den laufenden Updates für Microsoft 365. Diese werden ständig überarbeitet und umgesetzt. Zu einem gewissen Zeitpunkt werden diese Upgrades sogar eine neuere Version von Office beinhalten. Es wurde angekündigt, dass die Sicherheitsupdates für Office 2021 nur bis Oktober 2026 veröffentlicht werden. Das mag wie ein Nachteil aussehen, aber die Kosten einer Dauerlizenz für eine Person entsprechen von Haus aus ungefähr dem Abonnement für zwei Jahre.

Siehe auch  Der Deutsche Bundestag stimmte einer Anhebung des Mindestlohns zu

Anschluss zur Cloud

Microsoft 365 ist ein Cloud-basiertes System und benötigt für die reibungslose Arbeit einen stabilen Anschluss zum Internet. Die Abhängigkeit vom eigenen Internetanschluss wird noch größer, wenn der Nutzer oder die Nutzerin auch fürs Speichern aller Daten eine Cloud wie OneDrive verwendet. Die Apps von Microsoft 365 hören auf zu funktionieren, wenn für mehr als 30 Tage keine Verbindung mit dem Internet besteht. Manche Updates erlauben es, diese Frist auf bis zu 180 Tage zu verlängern. Im Gegensatz dazu ist Office 2021 eine klassische Software, die auf dem privaten Rechner vollkommen autonom funktionieren kann.

Bei fast allen Varianten von Office bekommt man die gleichen Tools. Im Endeffekt soll jeder individuell entscheiden, welche Variante der Lizenz am besten aussieht. Es ist zu begrüßen, dass Microsoft in dieser Frage eine gewisse Flexibilität ermöglicht.