Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Travel Management Group in Deutschland begrüßt Lufthansa-Abflug

Der Deutsche Reisemanagement Verband VDR Lufthansa Group hat den Abgang der US-Datenbank Pris begrüßt und andere Fluggesellschaften aufgefordert, nachzuziehen.

VDR wird seit langem von Fluggesellschaften dafür kritisiert, dass Geschäftskunden Reisebuchungsinformationen eingeben müssen, um bestimmte Vorteile, einschließlich Firmenverträge, zu erhalten. Diese Daten ermöglichen es Fluggesellschaften, Unternehmensabschlüsse zu verfolgen, aber durch den Kauf von Daten von Prism können Fluggesellschaften Preisänderungen in Abhängigkeit von der Nachfrage vornehmen, so der VDR, der Prism in der Vergangenheit dem deutschen Bundeskartellamt datenschutz- und wettbewerbsrechtlich vorgab. .

„Die gekündigte Kooperation zwischen Lufthansa und Prism ist ein wichtiger Schritt zu einem besseren und grenzüberschreitenderen Datenschutz gegen Marktabsprachen“, sagte VDR-Vorsitzender Christoph Garnier.

Aus Sicht des VDR erfüllt der Umgang mit Informationen durch Prism nicht die Anforderungen an die Sicherheit und Sicherheit der Daten unserer Mitglieder.

„Außerdem verzerrt der Versand von Verkaufsdaten den Wettbewerb zwischen Fluggesellschaften und schwächt den Verhandlungsstatus unserer Mitgliedsunternehmen mit Fluggesellschaften.

“Wir fordern daher unsere Mitglieder auf, Pris unter Einhaltung der Bedingungen des fairen Wettbewerbs sowie der deutschen und europäischen Datenschutzbestimmungen zu verlassen.”

Garnier ergänzt: „Gleichzeitig bieten wir Fluggesellschaften die Möglichkeit, datenschutzkonform am neuen einheitlichen Meldesystem zu arbeiten.“

Siehe auch  FBM-Gebäude 23-MW-Dach-Solarprojekt in Deutschland