Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Startmarkt für Theion-Batterien

Das deutsche Startup Theion tauchte am Dienstag aus der Tarnung auf Um ein Batteriedesign vorzustellen, sagte CEO Ulrich Eames Allan, dass das Unternehmen in den kommenden Wochen Mittel aufbringen werde.

Warum spielt es eine Rolle: Ein neues Lithium-Schwefel-Design, das erstmals in Weltraumraketen eingesetzt werden soll, könnte es Autos ermöglichen, mehr als 600 Meilen mit einer einzigen Ladung zurückzulegen, so CEO Ulrich Eames sagt Axios. Es wird auch einen deutlichen Ausbau des elektrischen Flugverkehrs ermöglichen.

vertiefen: Theion hat etwa 5 Millionen Euro (etwa 5,5 Millionen US-Dollar) aufgebracht, das meiste davon von Lukasz Gadowski, CEO der technologieorientierten Holding Team Global.

  • Sie bereitet sich in den nächsten Wochen auf eine „Pre-Series A“-Finanzierungsrunde vor, in der sie eine „niedrige Zahl von einer Million Euro“ anstrebt.
  • Das Unternehmen plant auch eine „Zwei-Millionen-Serie-A“-Runde. Es ist derzeit „vollständig durch Kapital finanziert“ Eames sagt Axios.

Nachrichtenführung: Es gibt keinen Mangel an Start-ups, die versuchen, Batterien zu entwickeln, die länger halten, sich schneller aufladen und weniger auf kritische Mineralien angewiesen sind, die mit enormen Kosten für Mensch und Umwelt verbunden sind.

  • Das einzigartige Design von Theion eliminiert die Notwendigkeit von Kobalt, Kupfer und anderen Metallen, die typischerweise in Batterien verwendet werden, einschließlich Nickel.
  • Das Unternehmen sagt, dass sein Design die dreifache Energiedichte, ein Drittel der Größe und ein Drittel des Gewichts herkömmlicher Lithium-Ionen-Batterien bieten wird.
  • Die russische Invasion in der Ukraine hat einen globalen Rausch ausgelöst, um lebenswichtige Mineralien wie Nickel zu sichern, die benötigt werden, um die schnelle Nachfrage nach Batterien und erneuerbaren Energiequellen zu decken. Russland ist eine riesige Nickelquelle.
Siehe auch  Mythos vs. Wissenschaft: Ein praktischer Blick auf das Bierbrauen

Was dann: Theion erwartet, seine ersten Muster Ende dieses Jahres an zwei nicht genannte französische Luft- und Raumfahrtunternehmen zu liefern.

  • Das Unternehmen plant, 2023 in den aufstrebenden Lufttaxi-Sektor und 2024 in elektrische Langstreckenflugzeuge und die Automobilindustrie zu expandieren.
  • Das Unternehmen strebt an, im Jahr 2025 eine riesige Produktionslinie in Deutschland zu eröffnen.

Aus der Notiz: Gadowski von Team Global hat Investitionen in die Lufttaxiunternehmen Volocopter und AutoFlight.

was sagen Sie: „Unser Prozess unterscheidet sich stark von dem herkömmlicher Unternehmen“, erklärt Ehmes sagt Axios. „Wir werden all das Nickel, Mangan, Aluminium und Kupfer los – wir brauchen nur Lithium, Schwefel und Kohlenstoff.“